Lade Inhalte...

Polarlichter Polarlichter in Deutschland zu sehen

Die Sonne ist schuld: Nach einem heftigen koronalen Massenauswurf erreicht ein geomagnetischer Sturm die Erde. Polarlichter konnten auch in Deutschland am Himmel gesehen werden - ein seltenes Ereignis. Ein Leser hat das Polarlicht auf dem Feldberg fotografiert.

Polarlicht auf dem Feldberg im Taunus, fotografiert von FR-Leser Michael Theusner. (17.3.2015) Foto: Michael Theusner

Ein gewaltiger koronaler Massenauswurf der Sonne am 15. März wirkt sich auf die Erde aus: Ein geomagnetischer Sturm erreicht die Erde und sorgte am Dienstagabend für Polarlichter in Teilen Deutschlands. Bis Mittel- oder gar Süddeutschland könnte das Himmelsphänomen zu sehen sein, hieß es am Abend bei Experten.

Das versetzte Nutzer des Forums für atmosphärische Erscheinungen in helle Aufregung. Da wurden vorsorglich Kamera-Batterien geladen und der Wetterbericht studiert. Ein Foren-Nutzer meldete noch am Abend die Sichtung von Polarlichtern bei Hannover, auch aus Cottbus und Dresden wurde ein leichtes Glimmen am Horizont gemeldet. Michael Theusner hat das Polarlicht auf dem Feldberg im Taunus fotografieren können.

Polarlicht in Deutschland - das sei schon etwas ganz besonderes, erklärte Jürgen Schulz von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) der Nachrichtenagentur dpa. Nur alle paar Jahre sei die Sonnenaktivität so tark, dass die Auswirkungen auch über die Polarregion hinaus zu sehen seien.

Auch auf Twitter wurde am Abend über die Möglichkeit, Polarlichter zu sehen, geschrieben. "Kann mal jemand aus dem Fenster schauen, ob schon #Polarlichter zu sehen sind?", fragt @Sakoelabo. "Überlege ob ich nochmal raus fahre und mal gucke, ob man wirklich was sieht...", twittert @KassenMeyer. "Bitte sofort bescheid geben wer welche sieht! Bitte!", schreibt @derdiggeuwe.

"Polarlichter!!! Holt die Kameras!", twittert @meteonwetter. "Gibt es ein schöneres Hobby als Astronomie? Meteore, Sonnenfinsternis, Jupitermonde und -schatten jetzt vielleicht noch Polarlichter!", freut sich @clear.skies. Später am Abend werden Polarlichter aus Nordbayern, der Nordeifel, Nordrhein-Westfalen und Berlin gemeldet.

Die faszinierenden Polarlichter sind unter Experten als Aurora borealis bekannt. Das Farbenspiel kommt dadurch zustande, dass elektisch aufgeladene Teilchen auf die Erdatmosphäre treffen. Dort bringen sie vorhandene Moleküle zum Leuchten - das Polarlicht entsteht. Durch das Magnetfeld der Erde werden die geladenen Teilchen meist zu den Polen hin gelenkt, daher kommt es nur selten vor, dass in Deutschland Polarlichter zu sehen sind. (mit afp)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum