Lade Inhalte...

Mars-Rover Curiosity "Curiosity" steht nach Kurzschluss still

Der Mars-Rover "Curiosity" steht derzeit still: Ein Fehler - die US-Raumfahrtorganisation Nasa geht von einem Kurzschluss aus - hat den Rover lahmgelegt. Bis man weiß, was genau das Problem ist, wird der Rover nicht bewegt.

Mars-Rover "Curiosity" im Selbstporträt. (Archivbild aus dem Jahr 2013) Foto: NASA/JPL-Caltech/MSSS

Seit Ende Februar steht der Mars-Rover "Curiosity" still. Ein Mechanismus, der den Rover vor Fehlern schützen soll, hat "Curiosity" gestoppt, während der Nasa-Rover gerade eine Materialprobe von seinem Bohrer in ein Laborinstrument im Innern des Rovers beförderte. Die Daten, die der Rover zur Erde schickte, deuten nach Angaben der US-Raumfahrtorganisation Nasa auf einen Kurzschluss hin. Der Marsroboter sei daraufhin der programmierten Routine gefolgt und habe die Aktivität, die er gerade durchführte angehalten.

"Wir testen den Rover in seinem aktuellen Zustand, bevor wir den Arm bewegen oder ihn fahren lassen", sagt "Curiosity"-Projektmanager Jim Erickson. "Das gibt uns die beste Möglichkeit, herauszufinden, wo der Kurzschluss ist." Während der Kurzschluss in einigen Systemen des Rovers nur wenig Schaden anrichten kann, könnte er in anderen Bereichen sogar dazu führen, dass einige Mechanismen des Rovers nicht mehr benutzt werden könnten.

Wann genau man mehr über den Kurzschluss und seine Auswirkungen auf "Curiosity" weiß, ist derzeit unklar. Fest steht momentan nur, dass der Rover sich einige Tage nicht bewegen wird, bis man mehr über den Fehler weiß.

Das Material, das "Curiosity" zum Zeitpunkt des Kurzschlusses verarbeitete, stammt aus der Region "Telegraph Peak" auf dem Mars. Es ist nicht das erste Mal, dass der Rover Material vom Bohrer in die eingebauten Laboratorien befördert hat. Nach Angaben der Nasa gelang der Prozess bereits fünf Mal in den Jahren 2013 und 2014.

Der Rover "Curiosity" befindet sich bereits seit August 2012 auf dem Mars und ist neben dem Nasa-Rover "Opportunity" (seit Januar 2004 auf dem Mars) die einzige derzeit aktive Mission auf der Oberfläche des roten Planeten. Die Aufgabe von "Curiosity" ist es, herauszufinden, ob der Mars in der Lage war oder ist, Leben zu beherbergen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum