Lade Inhalte...

Mars-Rover Curiosity "Curiosity" hinterlässt Spuren im Mars-Sand

Seit eineinhalb Jahren bewegt sich der Rover "Curiosity" auf dem Mars und hinterlässt dabei Spuren. Auf Aufnahmen der Raumsonde "Mars Reconnaissance Orbiter" sind die Spuren im roten Mars-Sand gut zu erkennen.

Zwei parallele Spuren auf der Mars-Oberfläche sind auf dieser Aufnahme zu sehen, die die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter gemacht hat. Die Spuren stammen vom Mars-Rover Curiosity. Foto: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona

Seit seiner Landung im August 2012 bewegt sich der Rover "Curiosity" über den Mars und erforscht den Nachbarplaneten der Erde. Bis Dezember 2013 hat er dabei knapp fünf Kilometer zurückgelegt, sein nächstes Ziel ist ein Berg, dem die Forscher den Namen "Mount Sharp" gegeben haben.

Bei seiner Fortbewegung auf dem Mars hinterlässt "Curiosity" Spuren im Mars-Sand, die auch aus großer Höhe noch zu erkennen sind. Das zeigen Aufnahmen der Nasa-Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO), die seit 2006 den roten Planeten umrundet. Im Dezember 2013 nahm die HiRISE-Kamera (High Resolution Imaging Science Experiment) an Bord des Mars-Orbiters die Spuren auf, die "Curiosity" im Sand hinterlässt. Es ist nicht das erste Mal, dass eine Kamera des MRO den Mars-Rover fotografiert: die HiRISE-Kamera hatte auch schon die Landung von "Curiosity" im Bild festgehalten.

Die neuesten HiRISE-Aufnahmen zeigen, wie sich der Rover auf dem fremden Planeten bewegt und wie er auf Hindernisse reagiert: Er umfährt sie und kehrt später auf seine alte Route zurück, was in der Aufnahme sehr gut zu erkennen ist (Aufnahme im Großformat).

Winziger Mars-Rover auf großem Planeten

Auf einer weiteren Aufnahme von HiRISE ist der Mars-Rover selbst zu erkennen (Großformat). Genau wie die Spuren, die er hinterlässt, wirkt der Rover in der Aufnahme winzig. Dabei ist er das eigentlich nicht: "Curiosity" hat in etwa die Größe eines Kleinwagens und wiegt knapp eine Tonne. Zwischen den Reifenspuren, die in den Aufnahmen zu sehen sind, liegt ein Abstand von etwa drei Metern.

Der Mars-Rover "Curiosity" ist im August 2012 im "Gale-Krater" auf dem Mars gelandet. Von dort aus erkundet er seine Umgebung und soll herausfinden, ob auf dem Mars Leben möglich war. Der "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO) umkreist den roten Planeten seit März 2006 mit der Aufgabe, die Mars-Oberfläche zu kartografieren. Neben "Curiosity" und MRO sind derzeit die Raumsonden "Mars Odyssey" und "Mars Express" sowie der Mars-Rover "Opportunity" aktiv. Eine indische und eine amerikanische Raumsonde befinden sich momentan auf dem Weg zum Mars.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum