Lade Inhalte...

Einfluss des Monds Ohne Mond würde die Welt rasen

Ohne den Mond wäre auf der Erde nicht nur das Klima ein anderes – es könnte sein, dass es uns gar nicht gäbe.

Ebbe an der Nordsee
Bei Ebbe taucht ein mehrere Kilometer breiter Streifen Land an der Nordsee plötzlich aus dem Wasser auf. Foto: imago

Bisher verlief die Suche von Kane und seinen Kollegen aber nicht erfolgreich – was aber vor allem an physikalischen Begebenheiten liegt: „Wir können jetzt sicher sagen, dass viele Planeten keine Monde haben können“, erklärt er.

Die Forscher haben die Planeten des Systems „Trappist 1“ untersucht. Es ist etwa 40 Lichtjahre von der Erde entfernt. Sieben Planeten kreisen dort um den Zentralstern. Was Astrobiologen eine „bewohnbare Zone“ nennen, also einen Bereich, in dem Wasser im flüssigen Zustand möglich ist, kann es dort zwar geben – Monde aber nicht. Der Grund: Die Anziehungskraft des Sterns in der Mitte des Planetensystems ist zu stark, sodass die Monde keine stabile Umlaufbahn um die Planeten haben würden. „Das bedeutet, dass auf vielen dieser Planeten die chaotischen Klimabedingungen herrschen könnten, die es auf der Erde ohne den Mond auch gäbe“, sagt Kane.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen