Lade Inhalte...

Chris Hadfield singt David Bowie ISS-Astronaut schickt Musikvideo aus dem All

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield schickt ein Musikvideo von der ISS zur Erde und begeistert mit seiner Interpretation von David Bowies "Space Oddity" seine Anhänger auf Twitter und Facebook.

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield auf der ISS. Foto: REUTERS

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield schickt ein Musikvideo von der ISS zur Erde und begeistert mit seiner Interpretation von David Bowies "Space Oddity" seine Anhänger auf Twitter und Facebook.

Chris Hadfield, kanadischer Astronaut und Kommandant der ISS hat seit Beginn seines Aufenthalts im Weltall vielen Menschen auf Twitter und Facebook Einblicke in die Arbeit an Bord der Internationalen Raumstation gegeben. Und auch die Bilder, die er von der Erde gemacht und per Twitter zur Erde geschickt hat, lösen regelmäßig große Begeisterung aus.

Astronaut mit musikalischem Talent

Schon mehrfach hat Hadfield auch durch sein musikalisches Talent von sich reden gemacht - und so ist es vielleicht gar nicht überraschend, womit der Astronaut seine letzten Stunden auf der ISS verbracht hat: Er hat den Song "Space Oddity" von David Bowie neu aufgenommen und gleich noch ein Musikvideo dazu produzieren lassen.

Einen besseren Schauplatz für ein Musikvideo zu "Space Oddity" findet man wohl kaum - und schon gar nicht auf der Erde: Schauplatz des Videos ist die ISS, wo Hadfield und seine Gitarre sich im schwerelosen Raum treiben lassen. Der atemberaubende Blick aus der ISS zur Erde ist zu sehen und natürlich Chris Hadfield, kanadischer Astronaut, Twitterer, Fotograf, Sänger, Gitarrist und Allround-Talent.

"Nicht von dieser Welt"

Hadfields Twitter-Follower sind begeistert. "Wenn ich groß bin, will ich wie @Cmdr_Hadfield sein", twittert ein User. "Nicht von dieser Welt", meint ein anderer. "Das hat mich zum Weinen gebracht!", bekennt eine Anhängerin von Hadfield, ein anderer Twitterer meint, Hadfield sei im Rennen um den Titel "coolster Astronaut des modernen Zeitalters" ganz weit vorne. Der Tweet des Astronauten wurde bisher weit über 12.000 Mal weitergeleitet, auf Facebook gefällt das Video knapp 10.000 Fans des Astronauten.

"Bowie sollte begeistert sein!", kommentiert eine Facebook-Nutzerin. "Niemand wird das jemals übertreffen können", findet eine andere Userin. "Ich schaue seit vierzig Jahren alle möglichen Videos, aber dieses Video wurde gerade zu meiner Nummer eins. Ich habe Gänsehaut", fasst ein anderer Nutzer seine Gefühle in Worte.

Mit dem Hashtag #ThankYouCommanderHadfield bedanken sich Twitter-Nutzer bei dem Astronauten für sechs Monate Einblicke in die Arbeit an Bord der Raumstation.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum