Lade Inhalte...

Wirtschaft Aktenberge Welthöchster Berg: der Aktenberg

Der Mount Everest ist nicht hoch genug - die Aktenmenge in den Archiven mittelständischer Unternehmen hat eine Höhe von 50.000 km überschritten und würde damit schon weit ins Weltall ragen.

21.01.2014 11:54
Bis zum Weltraum würden sich alle Akten zusammen stapeln. Foto: dpa/Archiv

Deutschland deine Aktenberge. Stapelt man alle Aktenordner, die derzeit in den Archiven mittelständischer Unternehmen lagern, der Breite nach aufeinander, so ergibt sich eine Höhe von mehr als 50.000 Kilometer - was 6.000 Mal höher ist als der Mount Everest, der bis dato höchste Berg über dem Meeresspiegel. Diese etwas kuriose Berechnung legt das Unternehmen Blitzarchiv vor, um auf die riesigen Mengen an aufbewahrungspflichtigen Papierdokumenten hinzuweisen, die in den Lagerräumen der mittelständischen Firmen schlummern - größtenteils unter Missachtung der deutschen Datenschutzbestimmungen.

666 Millionen Ordner

Blitzarchiv-Geschäftsführer Benedikt Steinmetz rechnet vor: In Deutschland gibt es laut Institut für Mittelstandsforschung (IfM Bonn) etwa 3,7 Millionen Mittelständler; legt man zugrunde, dass durchschnittlich etwa 180 volle Aktenordner in jedem Unternehmensarchiv schlummern, ergibt das insgesamt 666 Millionen Ordner. Bei einer Rückenbreite von etwa acht Zentimetern führt dies zu einer Höhe von 53.280 km. Reiht man die Aktenordner der Breite nach auf, so erstrecken sie sich einmal um die Erdkugel und zusätzlich noch einmal von Berlin nach Australien.

Die negativen Folgen bei mangelhafter Lagerung in Eigenregie sind nicht zu unterschätzen. "Bei Verlust der Akten oder Nichteinhalten der Datenschutzbestimmungen haftet das einlagernde Unternehmen selbst", erklärt Steinmetz. Abhilfe hierfür schafft laut Blitzarchiv-Geschäftsführer die Auslagerung der Akten an externe Dienstleister, die sich sowohl um die Aufbewahrungsfristen und Datenschutzbestimmungen kümmern als auch die Aktenordner systematisch verwalten. Mehrere Milliarden Euro könnte der Mittelstand durch die Auslagerung der Akten an externe Dienstleister jährlich allein an Jahresmiete einsparen. (ots)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen