Lade Inhalte...

Gastwirtschaft Was bitte sind Beebots?

Erwarten Sie keine Antwort - recherchieren Sie selbst!

23.11.2018 14:10

Das größte Lernfeld, das wir alle erschließen müssen – beruflich wie privat, klein und groß und eigentlich egal, in welcher Branche wir arbeiten – ist digital. Kein Weg führt daran vorbei, auch wenn uns das Wort Digitalisierung vielleicht zum Hals raushängt oder aus den Ohren rauskommt. Laut dem D21-Digital-Index, dem jährlichen Lagebild zur digitalen Gesellschaft, das unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt wird, kann in der Begriffswelt der Digitalisierung bisher maximal die Hälfte der Bevölkerung mitreden. Das ist erschreckend.

Und unseren Kindern, die beste Voraussetzungen mitbringen, dem Thema unvoreingenommen zu begegnen, schreiben wir Erwachsenen vor, was sie lernen sollen. Dabei könnten sie so unbeschwert damit umgehen. Sie kennen noch keine Vorurteile, Ängste oder Vorbehalte gegenüber Neuem. Sie sind neugierig und experimentierfreudig.

Wir hängen digitale Tafeln auf oder verteilen iPads. Das ist ein guter Anfang. Aber etwas selbst zu machen und zu entdecken ist noch viel besser. In Sachen Digitalunterricht sollten wir uns eine Scheibe von Estland abschneiden. Für Grundschüler der zweiten Klasse stehen Grundrechenarten genauso auf dem Programm wie bei uns. Nur werden sie dort mit der Hilfe von Beebots erledigt. Sie fragen sich: Was bitte sind Beebots? Die Antwort möchte ich Ihnen schuldig bleiben. Ergreifen Sie stattdessen Ihre Chance, jetzt selbst aktiv zu werden und Ihr digitales Know-how aufzubessern. Viel Spaß beim Recherchieren. Und vielleicht wollen Sie ja Ihren Kindern oder Enkeln dieses kleine Spielzeug unter den Weihnachtsbaum legen.

Aber natürlich gibt es weitere tolle Gimmicks, um gleich mehrere Lernfelder sinnvoll miteinander zu verbinden, auch für Erwachsene. Neben klassischen Coding-Kursen oder -Angeboten im Netz gibt es für alle, die gerne wie die Kinder und Enkelkinder spielerisch an neue Themen herangehen, auch einfache Codinggames.

Außerdem kann jeder in seinem eigenen Umfeld Digitalisierung lernen. Am besten zunächst in einem ganz kleinen, eng definierten Lernfeld, das vielleicht nur so groß ist wie eine Biene. Tun Sie das immer wieder, haben Sie auf einmal einen ganzen Schwarm mehr Wissen, von dem Sie täglich zehren können.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen