Lade Inhalte...
Arbeitsmarktindex FRAX

Rente in Deutschland „Es geht nicht ohne die Älteren“

Die Grünen-Politikerin Brigitte Pothmer kritisiert Arbeitsministerin Andrea Nahles. Die Rente mit 63 sende ein falsches Signal an ältere Arbeitnehmer. Dabei brauche der Arbeitsmarkt auch die Erfahrung der älteren Arbeitnehmer um dem Fachkräftemangel zu trotzen.

Arbeitsmarktindex FRAX

FR-Arbeitsmarktindex Geldbeutel werden dicker

Höhere Einkommen und mehr Jobs – der FR-Arbeitsmarktindex steigt. Im Vergleich zum Frühsommer 2014 hat sich die Einkommenssituation auf breiter Front verbessert.

Arbeitsmarktindex FRAX

Arbeitsmarkt Ansporn für die Regierung

Jetzt bloß nicht zurücklehnen und die Seele baumeln lassen, so verführerisch die Arbeitslosen- und Beschäftigtenzahlen sein mögen. Noch gibt es genug zu tun in Sachen Arbeitsmarktpolitik, wie ein genauerer Blick in die Statistiken zeigt.

Arbeitsmarktindex FRAX

FRAX Nur ein halber Arbeitsmarkt-Boom

Der Jubel über sinkende Arbeitslosigkeit und steigende Erwerbstätigkeit ist groß. Doch in der Realität wird nur etwas mehr gearbeitet als 1995.

Frankfurt  Bild 3 von x
Arbeitsmarktindex FRAX

FR-Arbeitsmarkt-Index FRAX Ein neuer Blick auf den Arbeitsmarkt

Die Frankfurter Rundschau und das Darmstädter Forschungsinstitut Wifor stellen den FR-ArbeitsmarktindeX vor. Denn der einfache Blick auf die Arbeitslosenzahlen genügt nicht, um den deutschen Arbeitsmarkt zu beurteilen.

ILLUSTRATION Ein älterer Herr arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen für Maschinenbauteile
Arbeitsmarktindex FRAX

Alter und Arbeitslosigkeit Doppeltes Stigma

Ältere profitieren kaum vom Beschäftigungsaufschwung, wie der FR-Arbeitsmarktindex zeigt. Dabei werden sie für den Erfolg der deutschen Wirtschaft künftig wichtiger.

Druck
Arbeitsmarktindex FRAX

Wifor-Chef Ostwald zum FRAX „Intuitiv verständlich und differenziert“

Wifor-Chef Dennis A. Ostwald erläutert FRAX - den neuen Arbeitsmarktindex, den die Frankfurter Rundschau und das Wifor gemeinsam entwickelt haben.

24.04.2015 19:22 Kommentieren
Arbeitsmarktindex FRAX

FRAX FR präsentiert Arbeitsmarkt-Index

Die Frankfurter Rundschau und das Forschungsinstitut Wifor stellen den FR-Arbeitsmarktindex vor, kurz FRAX. Er erlaubt einen genaueren Blick auf unsere Arbeitswelt als es die Arbeitslosen- und Beschäftigtenzahlen tun.

24.04.2015 16:09 Kommentieren
Mediathek Wirtschaft

Alibaba-Gründer zieht Versprechen an Trump zurück

Merkel für Fortschritte beim autonomen Fahren

19.09.2018 19:07

Merkel unterstreicht Interesse an europäischer E-Batteriezellenfertigung

19.09.2018 15:03

Trump eskaliert Handelsstreit mit China

18.09.2018 07:07

EZB stellt neue große Euro-Scheine vor: "noch sicherer"

17.09.2018 19:07

Anleger ziehen wegen Zollstreit die Bremse

17.09.2018 12:12

BMW zeigt selbstfahrendes Motorrad

15.09.2018 16:04

Betroffene berichten: So hat die Finanzkrise unser Leben verändert

14.09.2018 18:06

VW stellt Käfer-Nachfolger Beetle ein

14.09.2018 17:05
Arbeit, Soziales
Arbeiten

Arbeiten in der Krise Hilfe, wenn alles zu viel wird

Wie Unternehmen Beschäftigte mit privaten Problemen unterstützen.

Arbeit

Arbeiten in der Krise Gefährdungsanalyse Psyche

Arbeitsmedizinerin Wahl-Wachendorf spricht im Interview über die zunehmende Offenheit gegenüber psychischen Problemen und die Ratschläge der Fachleute.

Sozialer Arbeitsmarkt Langzeitarbeitslose: Warum Kommunen Heils Pläne kritisch sehen

600.000 Menschen in Deutschland sind länger als sechs Jahre arbeitslos. Arbeitsminister Hubertus Heil will für sie einen sozialen Arbeitsmarkt aufbauen. Doch laut Deutschen Städtetag könnten die Pläne ins Leere laufen.

Langzeitarbeitlose Ohne Hilfe geht es nicht

Langzeitarbeitslosigkeit und Hartz IV bleiben ein Massenphänomen. Es ist gut, dass Arbeitsminister Heil gegensteuern will. Die kritischen Hinweise der Kommunen können dabei nur helfen. Der Kommentar.

Energiewende
Braunkohlekraftwerk Neurath bei Köln

Klimaziele „Es fehlt der politische Wille“

Fraunhofer-Studie: Klimaziele für 2020 wären mit etwas mehr Konsequenz durchaus noch erreichbar. Dafür müsste die Politik handeln und beispielsweise Braunkohle-Kraftwerke abschalten.

Rauch über dem Kohlekraftwerk Jänschwalde

Klimapolitik Schub für CO2-Steuer

Umweltminister aus neun Bundesländern drängen auf eine Bepreisung des Kohlendioxidausstoßes. Könnte Frankreich ein Vorbild sein?

Kohle Abschied von der Kohle rückt näher

Die Bundesregierung setzt eine Kohlekommission ein. Der Zeitplan ist eng.

Erneuerbare Energien Schulze gibt Altmaier kräftig Kontra

Beim Ausbau von Wind- und Solarkraft wollte die große Koalition nachlegen. Doch davon findet sich nichts im Gesetzesentwurf, den das Wirtschaftsressort vorgelegt hat. Die Bundesumweltministerin warnt vor einem Bruch des Koalitionsvertrags.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen