26. Februar 20172°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Zu wenig Stromnetze Neuer Rekord bei Zwangsabschaltung von Windparks

Neue Stromleitungen braucht das Land: Wegen fehlender Netze ist die Zwangsabschaltung von Windparks in Deutschland um fast 300 Prozent gestiegen.

28.11.2012 10:08
Immer mehr Windparks werden zwangsabgeschaltet. Foto: dapd

Nach einer Studie des Beratungsunternehmen Ecofys im Auftrag des Bundesverbands Windenergie sind im vergangenen Jahr bis zu 407 Gigawattstunden Windstrom verloren - ein Rekordwert. 2010 waren es erst 150 GWh. Da die Betreiber für solche Produktionsdrosselungen (sogenannte Abregelungen) entschädigt werden müssen und dies auf die Stromverbraucher abgewälzt wird, entstehen den Bürgern Millionenbelastungen für nicht eingespeisten Strom. Schwerpunkte der Abregelungen waren der Norden und der Osten. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum