Lade Inhalte...

Presseschau Griechenland Milliardenhilfe für Griechenland

Der Haushaltsausschuss des Bundestages wird heute über das erweiterte Rettungspaket für Griechenland beraten. Die schwarz-gelbe Koalition will die neuen Hilfen schon in dieser Woche im Parlament zur Abstimmung stellen. Aus ihrer Sicht drängt die Zeit.

28.11.2012 08:29
Ein Obdachloser vor dem Schriftzug "Wohlstand, wo bist Du?" Foto: dapd

Der Haushaltsausschuss des Bundestages wird heute über das erweiterte Rettungspaket für Griechenland beraten. Die schwarz-gelbe Koalition will die neuen Hilfen schon in dieser Woche im Parlament zur Abstimmung stellen. Aus ihrer Sicht drängt die Zeit.

Die Eurozone und der Internationale Währungsfonds (IWF) hatten sich in der Nacht zu Dienstag nach langem Tauziehen auf die Freigabe einer neuen Hilfstranche für Griechenland in Höhe von 43,7 Milliarden Euro geeinigt. Dem muss der Bundestag und einige andere Parlamente noch zustimmen.

Zwar wurde ein Schuldenschnitt abgelehnt, doch wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, um Athen finanzielle Erleichterungen zu bringen und so letztlich ein drittes Hilfsprogramm für den hochverschuldeten Staat abzuwenden. Das soll noch in dieser Woche zur Abstimmung gestellt werden, weil die Eurogruppe bereits am 13. Dezember endgültig die Auszahlung der Milliardenhilfen beschließen will. (afp/dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum