Lade Inhalte...

EU-Gipfel Vom Winter- und Sommerfahrplan

Die EU verständigt sich auf einen Arbeitsplan zur Wirtschaftsunion und lässt die politische Integration schleifen. Ein Blick auf die wichtigsten Vorhaben der EU.

Angela Merkel in Brüssel. Foto: dpa

Die EU verständigt sich auf einen Arbeitsplan zur Wirtschaftsunion und lässt die politische Integration schleifen. Ein Blick auf die wichtigsten Vorhaben der EU.

Nein, die Kanzlerin sieht nicht so aus, als sei hier gerade Umwälzendes passiert. Aber, gibt Angela Merkel am Freitag in Brüssel zu bedenken, „es ist auch nicht immer die eine Maßnahme“.  Manche Revolutionen vollziehen sich schleichend. Und so ist es vordergründig nur ein Fahrplan, auf den sich der EU-Gipfel verständigt hat.

Es war der letzte Gipfel dieses Jahres. Der 28. seit Ausbruch der Finanzkrise. Im Oktober, da hatte Angela Merkel noch versprochen, im Dezember werde Tacheles geredet. Doch es tachelte nicht. Noch in der Nacht  zu Freitag hatte Regierungssprecher Steffen Seibert deshalb erklärt, es gebe einen Fahrplan für Dezember und nun einen  bis Juni. Es fährt also ein Zug nach nirgendwo. Ein Blick auf den Wechsel vom Winter- zum Sommerfahrplan, den zeitlichen Rahmen  und die wichtigsten Vorhaben der EU:

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum