Lade Inhalte...

Diesel und Benziner Auch Dänemark will Benzin- und Dieselautos verbannen

Norwegen, Island und Frankreich kündigten den Schritt bereits an, nun schließt sich Dänemark an: Das Land will den Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor bis 2030 verbieten.

02.10.2018 21:49
Diesel
Diesel-Fahrzeuge blasen leider Unmengen von Schadstoffen in die Luft. Foto: rtr

Dänemark will den Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor bis 2030 verbieten. Das Vorhaben sei ein „klares Signal an die EU, die Automobilindustrie und den Rest der Welt“, sagte Ministerpräsident Lars Lökke Rasmussen am Dienstag im Parlament.

Dänemark wolle eine Vorreiterrolle einnehmen. Im Kampf gegen den Klimawandel hat sich Kopenhagen zum Ziel gesetzt, bis 2050 auf fossile Energieträger zu verzichten.

Vor Dänemark hatten bereits mehrere andere europäische Länder angekündigt, Autos mit Verbrennungsmotoren von den Straßen zu verbannen. Norwegen will bis 2025 komplett auf Autos mit Elektroantrieb umsteigen. Island hat sich das Jahr 2030 als Zielmarke gesetzt. Frankreich will den Verkauf reiner Benzin- und Dieselfahrzeuge bis Ende 2040 stoppen, während in der Hauptstadt Paris bereits ab 2024 ein Dieselverbot gelten soll. (afp)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen