Lade Inhalte...

Cannabis Marlboro alleine reicht nicht mehr

Der Tabakproduzent greift nach der Cannabis-Firma Cronos.

09.12.2018 09:00

Der Marlboro-Hersteller Altria steigt in großem Stil beim kanadischen Cannabis-Produzenten Cronos ein. Der Tabak-Riese will Aktien im Wert von rund 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) kaufen, wie die Unternehmen mitteilten. Damit ergebe sich ein Anteil von 45 Prozent. Zudem erhalte Altria die Option, für gut eine Milliarde Dollar weitere etwa zehn Prozent aufzustocken. Die Nachricht ließ die Aktie von Cronos vorbörslich um über 20 Prozent steigen.

„Altria ist der ideale Partner für die Cronos Group, der die nötigen Ressourcen und Expertise bereitstellt, um unser strategisches Wachstum zu beschleunigen“, sagte Cronos-Chef Mike Gorenstein. Als exklusiver Partner für das globale Cannabis-Geschäft stelle Cronos für Altria eine gute Wachstumsgelegenheit dar, erklärte Konzernchef Howard Willard.

Altria ist das erste unter den Schwergewichten der Tabakindustrie, das sich in den boomenden Cannabis-Markt vorwagt. Kanada hatte im Oktober den Anbau und Verkauf von Marihuana legalisiert – die Geschäfte florieren. Auch in den USA lassen immer mehr Bundesstaaten die Droge zu medizinischen Zwecken oder gleich ganz als Genussmittel zu. Analysten schätzen, dass die Cannabis-Industrie in den USA in diesem Jahr elf Milliarden Dollar Umsatz machen wird, der dann bis zum Jahr 2030 bis auf 75 Milliarden Dollar anschwellen könnte.

Während der legale Marihuana-Markt brummt, schrumpft das Hauptgeschäft von Tabakkonzernen wie Altria schon länger, weil immer weniger klassische Zigaretten geraucht werden. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen