Lade Inhalte...

DM im Biathlon Dahlmeier und Schempp fehlen - Kühn und Horchler holen Titel

08.09.2018 16:16
Karolin Horchler
Biathletin Karolin Horchler gewinnt zum Auftakt der deutschen Biathlon-Meisterschaften den Sprint-Titel. Foto: Martin Schutt/Archiv

In Abwesenheit der Top-Athleten Laura Dahlmeier und Simon Schempp haben sich Johannes Kühn und Karolin Horchler zum Auftakt der deutschen Biathlon-Meisterschaften im sächsischen Altenberg die Sprint-Titel gesichert.

Olympiasieger Arnd Peiffer wurde am Samstag nach drei Strafrunden mit klarem Rückstand nur Sechster.

Über seinen Triumph in Südkorea sagte Peiffer der „Sächsischen Zeitung“: „Es ist nicht so, dass ich jeden Tag daran denke. Wenn mich beim Training mein Kumpel Benedikt Doll bei einem Anstieg überholt, hilft es mir nicht, dass ich in Pyeongchang der Beste im Sprint war.“ Bei den Titelkämpfen kam Sprint-Weltmeister Doll einen Platz hinter Peiffer als Siebter ins Ziel.

Massenstart-Weltmeister Simon Schempp ist nach seinem Sturz mit dem Fahrrad noch lange nicht der Alte. „Ich hatte im Mai einen Sturz mit dem Mountainbike, habe mir dabei die rechte Schulter gebrochen“, sagte Schempp. Nach der notwendigen Operation konnte der Olympia-Zweite zwei Monate lang kein Schießtraining machen: „Vor allem beim Liegendschießen hatte ich Probleme, da ich mich beim Hinlegen nicht mit dem Arm abstützen konnte“, sagte Schempp der „Bild“.

Sein Weltcupstart Anfang Dezember ist genau wie bei Doppel-

Olympiasiegerin Dahlmeier aber nicht in Gefahr. Die siebenmalige Weltmeisterin verzichtete nach einer Weisheitszahn-Operation.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen