22. Februar 201712°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Werder Bremen DFB ermittelt gegen Junuzovic und Fritz

Das "Schummler-Gelb" des Bremers Zlatko Junuzovic hat ein juristisches Nachspiel. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) leitet ein Ermittlungsverfahren gegen den Österreicher von Werder Bremen ein.

07.03.2016 10:15
Der Bremer Zlatko Junuzovic (r) kämpft gegen Hannovers Hiroshi Kiyotake um den Ball. Foto: dpa

Im Spiel gegen Hannover 96 (4:1) holte sich Junuzovic durch mehrfaches Anlaufen vor einem Freistoß in der 85. Minute absichtlich seine fünfte Gelbe Karte ab und fehlt den Hanseaten nun am kommenden Wochenende im Auswärtsspiel bei Bayern München. Zudem wird gegen Werder-Verteidiger Clemens Fritz (35) ermittelt. Fritz kassierte für einen Trikotzupfer seine zehnte Verwarnung. Spieler und Verein wurden vom DFB um eine Stellungnahme gebeten. Den Spielern droht eine Sperre für ein weiteres Spiel.

Junuzovic erklärte im Gegensatz zu Fritz nach der Partie, seine Maßnahme sei abgesprochen gewesen. "Es ist unfair, sich so zu verhalten, weil man auch die Schiedsrichter in eine schwierige Situation bringt", sagte DFB-Interimspräsident Rainer Koch bei Sky90 und forderte von den Bundesliga-Klubs mehr Fair Play beim absichtlichen Kassieren gelber Karten: "Ich appelliere an die Verantwortlichen der Klubs, dass sie mit den Spieler sprechen, das zu unterlassen." (sid)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum