Lade Inhalte...

Hockey-WM in Indien Sieg über Niederlande nicht überbewerten

Bei der Hockey-WM in Indien gelingt der deutschen Mannschaft ein Sieg über die Niederlande. Nationalmannschaftskapitän Martin Häner mahnt dennoch zur Vorsicht.

06.12.2018 12:46
Martin Häner
Deutschlands Kapitän Martin Häner (l) in Aktion. Das 4:1 über die Niederlande will er nicht überbewerten. Foto: dpa

Hockey-Nationalmannschaftskapitän Martin Häner hat trotz des 4:1 bei der Weltmeisterschaft in Indien über die Niederlande gewarnt, den klaren Erfolg überzubewerten.

„Wir sind schon hinten ganz schön geschwommen in der ersten Halbzeit, wenn Holland uns hoch gepresst hat“, räumte der 30 Jahre alte Abwehrchef vom Berliner HC in Bhubaneswar ein. Nach der Pause habe sein Team allerdings in Abwehr und Angriff voll überzeugt und nach Kontern drei schöne Tore nachgelegt.

„Es war ganz klar eine Leistung der gesamten Mannschaft, die als Einheit funktioniert hat“, urteilte Häner, dem der WM-Titel noch in seiner Sammlung fehlt. Zum Gruppenfinale am Sonntag gegen Malaysia, das sich von Pakistan 1:1 getrennt hatte, erwartet er „volle Konzentration“ von sich und seinen Teamkollegen.

„Jetzt wollen wir uns mit dem direkten Viertelfinaleinzug belohnen“, sagte der Olympiasieger von 2012. Dazu reicht den Deutschen ein Unentschieden gegen Außenseiter Malaysia. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich im WM-Rekordfeld der 16 Mannschaften direkt für das Viertelfinale, die Zweiten und Dritten der vier Gruppen müssen das Weiterkommen in Überkreuz-Spielen perfekt machen. Für die Gruppenletzten ist das Turnier hingegen schon früh beendet. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen