Lade Inhalte...

National Football League Drei Deutsche Spieler in NFL-Practice-Squads aufgenommen

03.09.2018 07:58
Moritz Böhringer
Moritz Böhringer wurde 2016 als erster Europäer ohne US-College-Erfahrung im NFL-Draft von den Minnesota Vikings ausgewählt. Foto: Manfred Löffler

Für die deutschen Football-Spieler Moritz Böhringer, Christopher Ezeala und Eric Nzeocha geht das Abenteuer NFL in die nächste Runde.

Wie die Cincinnati Bengals, Baltimore Ravens und Tampa Bay Buccaneers offiziell verkündeten, werden alle drei Spieler im Zuge des International Pathway Programs der amerikanischen Profi-Liga in die jeweiligen Practice Squads der drei Teams aufgenommen.

Für den 24-jährigen Böhringer, der als erster Europäer ohne US-College-Erfahrung im NFL-Draft 2016 von den Minnesota Vikings ausgewählt wurde, ist es nach 2016 die zweite Spielzeit, die er in einer Practice Squade verbringen wird. Die Bengals teilten mit, dass Böhringer den Sprung in den 53-Mann-Kader für die bevorstehende Saison verpasst hatte.

Auch Ezeala konnte in seinem ersten Jahr in den USA keinen Kaderplatz im Team der Ravens ergattern. Der 22-jährigen Running Back wird jedoch Teil von Baltimores Practice Squade in der kommenden sein. Das Gleiche gilt für Eric Nzeocha, der bereits im letzten Jahr in Tampa Bays Practice Squad stand.

Nur zwei Deutsche wurden von ihren Teams für den 53-Mann-Kader nominiert: Equanimeous St. Brown (Green Bay Packers) und Mark Nzeocha (San Francisco 49ers). Kasim Edebali muss hingegen hoffen, von einem der 32 NFL-Teams unter Vertrag genommen zu werden. Der 29-jährige Verteidigungsspezialist verletzte sich im letzten Vorbereitungsspiel mit den Chicago Bears und wurde anschließend entlassen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen