Lade Inhalte...

Doping: Olympia-Zweite Pischtschalnikowa gesperrt

Wegen Dopings hat Russlands Leichtathletikverband WFLA die Diskuswerferin Darja Pischtschalnikowa für zehn Jahre gesperrt. ...

30.04.2013 13:45
Gesperrt
Darja Pischtschalnikowa wurde als Wiederholungstäterin zehn Jahre gesperrt. Foto: Kay Nietfeld Foto: (dpa)

Moskau. Wegen Dopings hat Russlands Leichtathletikverband WFLA die Diskuswerferin Darja Pischtschalnikowa für zehn Jahre gesperrt. Die Strafe für die Olympia-Zweite von London sei so drastisch, weil die 27-Jährige Wiederholungstäterin sei, teilte der WFLA auf seiner Internetseite mit.

Pischtschalnikowa werde die Silbermedaille aberkannt. Bei der Russin war am 20. Mai 2012 ein Dopingtest positiv ausgefallen. Der Verband in Moskau sperrte zudem die Geherin Jelena Arschakowa (23) für zwei Jahre. Bei der Olympia-Sechsten über 800 Meter seien bei einem Dopingtest «anormale Werte» festgestellt worden, hieß es. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen