Lade Inhalte...

Wettkämpfe in Neu Delhi Zwei deutsche Boxerinnen erreichen WM-Halbfinals

20.11.2018 16:16
Federgewichtlerin
Boxerin Ornella Wahner hat bei der WM in Neu Delhi eine Bronzemedaille sicher. Foto (2016): Sebastian Willnow Foto: Sebastian Willnow

Ornella Wahner aus Halle/Saale und Nadine Apetz aus Köln sind bei den Amateur-Box-Weltmeisterschaften in Neu Delhi in die Halbfinals eingezogen und haben Bronzemedaillen sicher.

Beide starten in den neuen olympischen Gewichtsklassen bis 57 beziehungsweise 69 Kilo. Die Schwerinerin Sarah Scheureich ist hingegen in der Runde der letzten Acht ausgeschieden.

Apetz bezwang im Viertelfinale des Weltergewichts die Vize-Europameisterin Jaroslawa Jakuschina aus Russland einstimmig nach Punkten (4:0). Die WM-Dritte von 2016 trifft in der Vorschlussrunde nunmehr auf Vize-Weltmeisterin Gu Hong (China).

Federgewichtlerin Wahner erkämpfte sich ihre erste WM-Medaille mit einem überraschenden 3:2-Punktsieg über die Olympia-Zweite Yin Junhua aus China. Ihre Gegnerin im Kampf um den Einzug ins Finale ist die ehemalige Profiboxerin Jemyma Betrian aus den Niederlanden. Profis sind seit 2016 startberechtigt, sofern Sie nicht mehr als 15 Profikämpfe absolviert haben. Mittelgewichtlerin Scheurich musste ihre Medaillenhoffnungen nach einer 2:3-Punktniederlage gegen Naomi Graham aus den USA begraben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen