Lade Inhalte...

Skyliners holen Burtschi Ein Offizier und Gentleman

Die Frankfurt Skyliners verpflichten den in der BBL erprobten Jacob Burtschi aus Saragossa. Der Flügelspieler soll Jon Leuer ersetzen. Trainer Katzurin hofft auf die defensiven Künste des US-Amerikaners.

13.12.2011 22:10
Timur Tinç
Wendig und schnell: Jacob Burtschi. Foto: Imago

Die Frankfurt Skyliners verpflichten den in der BBL erprobten Jacob Burtschi aus Saragossa. Der Flügelspieler soll Jon Leuer ersetzen. Trainer Katzurin hofft auf die defensiven Künste des US-Amerikaners.

Die Frankfurt Skyliners sind auf der Suche nach einen Ersatz für den in die NBA abgewanderten Jon Leuer fündig geworden. Am Montag präsentierte der Basketball-Bundesligist Jacob Burtschi als Neuzugang. Der 27 Jahre alte US-Amerikaner war erst im Sommer vom Ligakonkurrenten Hagen zum spanischen Klub Saragossa gewechselt.

Dort war der 2,01 Meter große Forward aber schon früh aufs Abstellgleis geraten. Burtschi entschied sich aber solange in Saragossa zu bleiben, bis er ein neues Team finden würde. In zehn Spielen kam er nichtsdestotrotz auf durchschnittlich 14 Minuten Spielzeit und 2,3 Punkte. „In diesem Business muss man jeden Tag bereit sein, das Team zu wechseln. Ich könnte schon morgen im Flieger sitzen“, hatte Burtschi kürzlich in einem Interview mit eurobasket.com gesagt. „Wir wussten, dass Jacob frei war und sind froh, ihn verpflichtet zu haben“, erklärte Sportdirektor Kamil Novak: „Am Samstag hat man gemerkt, dass uns ein Spieler in der Rotation gefehlt hat.“

Kommandeur Burtschi

Das sieht auch Trainer Muli Katzurin nicht anders und hofft, dass Burtschi den Skyliners vor allem in der Defensive helfen kann. Ob der aus Chickasha, Oklahoma, stammende US-Amerikaner im fünften Eurocup-Spiel gegen den türkischen Vertreter Banvit am heutigen Dienstag (19.30 Uhr) bereits auflaufen wird, stand am Montag noch nicht fest.

Vor seinem Engagement in Hagen im Jahr 2010 hatte sich Burtschi eine berufliche Auszeit genommen, legte den Ball für drei Jahre in die Ecke und diente in dieser Zeit in der Air Force. 2007 hatte er das College der US-Luftwaffe absolviert. Anschließend war Burtschi die längste Zeit in Colorado Springs stationiert ? als Kommandeur eines Raketenabwehrgeschwaders.

In Hagen erzielte er im Schnitt 14,2 Punkte und sammelte 6,9 Rebounds. Besonders beeindruckend war seine Trefferquote jenseits der Dreipunktelinie: 44,2 Prozent. Diese Quote unterstrich Burtschi auch beim BBL-Allstar- Day 2010, als er den Wettbewerb von der 6,75-Meter-Marke gewann. „Ich bin ein Spieler, der mit viel Energie spielt“, beschreibt Burtschi seine Qualitäten. „Er ist außerdem ein sehr wendiger und schneller Spieler“, hob Novak die Stärken von Burtschi hervor, der auf beiden Forward Positionen zum Einsatz kommen kann. Das komme auch der Spielphilosophie von Muli Katzurin entgegen, so Nowak, der ein schnelles Umschalten von der Defensive in die Offensive ? und umgekehrt ? fordere.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen