Lade Inhalte...

Skyliners Frankfurt Robertson bleibt treu

Das Urgestein der Skyliners verlängert seinen Vertrag.

Quantez Robertson wird in seine zehnte Saison bei den Frankfurt Skyliners gehen. Das teilte der hessische Basketball-Bundesligist am Dienstag mit. Der 33-Jährige spielt seit 2009 für den Klub für den er 324 Spiele in der höchsten deutsche Spielklasse absolviert hat. Der US-Amerikaner hatte in diesem Sommer die Option, aus seinem noch bis Sommer laufenden Vertrag auszusteigen, falls er ein besser dotiertes Angebot aus dem Ausland erhält. Das war offensichtlich nicht der Fall.

„Nachdem Pascal Roller die erste Hälfte der Klubgeschichte das sportliche Gesicht der Skyliners war, ist es nun ohne jeden Zweifel Tez in der zweiten“, sagte Gunnar Wöbke, der geschäftsführende Gesellschafter. Rollers Trikot mit der Nummer elf hängt unter dem Hallendach der Ballsporthalle. Wenn Robertson seine Karriere beendet, dürfte bald das blaue Jersey mit der 23 daneben platziert werden.

Der 1,88-Meter große Defensivspezialist ist nach Ricky Paulding, der bereits seit 2007 in Oldenburg spielt, der dienstälteste ausländische Profi in der BBL. „Am Ende der vergangenen Saison hat er großartigen Basketball gezeigt, und ich hoffe, dass er daran direkt von Anfang an der kommenden Spielzeit anknüpfen kann“, sagte Cheftrainer Gordon Herbert. Eine kleine Spitze in Richtung des Routiniers, der gerne mal mit ein paar Kilo Übergewicht aus dem Urlaub in den USA zurückkehrt.  

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen