Lade Inhalte...

J.P.-Morgan-Lauf Fast 72 000 Läufer am Start

Fast 72 000 Läufer gehen am Mittwochabend in Frankfurt beim J.P. Morgan Corporate Challenge an den Start. Der schnellste Läufer bewältigt die 5,6 Kilometer lange Strecke in 16 Minuten. Die Veranstaltung gilt als größter Firmenlauf der Welt.

11.06.2014 21:25
Rund 70 000 Läufer starten am 11. Juni 2014 in Frankfurt am Main zum 22. J.P.-Morgan-Corporate-Challenge-Lauf. Foto: dpa

Fast 72 000 Läufer sind am Mittwochabend in Frankfurt beim J.P. Morgan Corporate Challenge an den Start gegangen. Beim nach Veranstalterangaben größten Firmenlauf der Welt kam Sebastian Reinwand von der Firma Memmert als Erster ins Ziel. Er benötigte für die 5,6 Kilometer lange Strecke 16 Minuten und 24 Sekunden. Bei den Frauen siegte Tinka Uphoff von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in 18 Minuten und 59 Sekunden.

Die Läufer kamen von fast 2800 Unternehmen. Im vergangenen Jahr liefen knapp 69 000 Beschäftigte mit. Die mehrfache Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt gab zum dritten Mal den Startschuss für die Läufer. Aus dem Erlös der Veranstaltung werden diesmal 258 500 Euro für die Förderung des Behindertensports gespendet.

Die drei größten Teams stellten die Deutsche Bahn (1510 Läufer), die Lufthansa (1414) und die Deutsche Bank (1308). Der Lauf wird nicht nur am Main, sondern auch in London, sieben Städten der Vereinigten Staaten, sowie Sydney, Singapur, Shanghai und Johannesburg ausgetragen. (dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier J.P.-Morgan-Lauf Frankfurt 2017
Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum