Lade Inhalte...

Die Entdeckung der Eishockey-Welt

Der Filmemacher Uwe Winter hat einen Film über die Frankfurt Lions gedreht / Premiere am 27. September in Sulzbach

13.08.2007 00:08
MATTHIAS KITTMANN

Unter Löwen - Between the Lions" - unter diesem Titel könnte man eher einen weiteren Doku-Streifen auf dem Discovery-Channel erwarten. Um Löwen geht es in dem rund 90-minütigen Film tatsächlich, allerdings um die zweibeinigen, oft nicht weniger wilden: die Eishockeycracks der Frankfurt Lions. Uwe Winter, Filmemacher und Mediendesigner, verfolgte die Profis von Coach Rich Chernomaz Anfang des Jahres mit großem Aufwand auf Schritt und Tritt: Bis zum Ende der Spielzeit und dem Playoff-Aus im Viertelfinale beim späteren Meister Adler Mannheim blieb er beim Training, in der Umkleidekabine, auf abendlichen Feiern und bei privaten Anlässen an jenen Männern dran, die sonst nur vermummt unter ihrer dick gepolsterten Ausrüstung auftreten.

Rund 65 Stunden hat Winter bei seinen Streifzügen durch das Löwen-Revier gesammelt. "Ich war nirgendwo ausgeschlossen, es gab keine Tabus für mich", sagt er. Um den Ablauf des Teams nicht zu stören, war er meistens alleine mit der Kamera unterwegs. So sind intensive Momente entstanden, etwa die voller Frust, als die Lions die direkte Playoff-Qualifikation am letzten Spieltag verpassten, oder die voller Jubelgesänge, nachdem durch den Sieg gegen Berlin die Lions doch noch die Teilnahme an der Finalrunde schafften. Bilder, die etwas über Teamgeist verraten, Momente, die ihre eigene Dynamik haben. Der Film erklärt sich selbst, es gibt keinen Sprecher aus dem Off.

Winter, der schon zuvor die Lions-Spiele für die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) aufgezeichnet hatte, wählte als konzeptionellen Ansatz Lions-Coach Chernomaz aus, wie er in dieser wichtigen Phase der Saison mit der Mannschaft umging: "Chernomaz ist eine starke Persönlichkeit, ein charismatischer Typ, der nie uneindeutig ist", so Winter, "seine Auftritte sind äußerst kinotauglich." Seinem Kampfnamen "Axt von Manitoba" entsprechend, kann Chernomaz auch durchaus sehr laut werden und Spieler wie ertappte Schulbuben aussehen lassen. Ob diese Bilder alle zu sehen sein werden, hängt von der Endabnahme des Films durch den Trainer und den Manager Dwayne Norris ab. "Natürlich soll kein Akteur in einer peinlichen Situation dargestellt werden. Das Vertrauen der Spieler war schließlich Teil der Zusage, den Film überhaupt machen zu können", sagt Winter.

"Unter Löwen", der am 27. September im Kinopolis in Sulzbach Premiere feiert, ehe er ins regionale Fernsehen kommen soll, ist die erste Sportdokumentation in Deutschland, die auf dem hochauflösenden digitalen HD-Format gedreht wurde. Dank Sponsoren habe Winter Technik auf dem allerneusten Stand nutzen können.

Über das Innenleben im Fußball und Handball ist mittlerweile einiges bekannt, die Entdeckung der rauen Eishockeywelt steht kurz bevor. Doch wie bei allen Phänomenen: Ein paar Geheimnisse werden zum Glück bleiben.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum