24. Februar 20178°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

FSV Frankfurt Yelen vor Rückkehr

Die Spritzenkur hat angeschlagen: FSV-Spielmacher Zafer Yelen kommt wohl um eine OP herum. Schon diese Woche soll der 26-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

06.11.2012 10:15
Von Andreas Hunzinger
Zafer Yelen kommt womöglich um eine OP herum. Foto: pressehaus

Die Spritzenkur hat angeschlagen: FSV-Spielmacher Zafer Yelen kommt wohl um eine OP herum. Schon diese Woche soll der 26-Jährige wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Das rechte Sprunggelenk von Zafer Yelen ist seit Wochen ein zentrales Thema beim FSV Frankfurt. Schmerzen an jenem Gelenk bereiten dem Spielmacher des hessischen Fußball-Zweitligisten erhebliche Probleme und verurteilten ihn zuletzt zur Untätigkeit. Sogar eine Operation war schon angedacht.
Nun sieht es so aus, als solle der 26-Jährige eventuell ohne chirurgischen Eingriff davonkommen. Eine Spritzenkur hat angeschlagen, die Beschwerden sind geringer geworden. Yelen absolviert momentan Lauftraining und arbeitet ein wenig mit dem Ball, eventuell kann er in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. „Geplant ist es, dass er eingreift“, sagt Uwe Stöver. Er sei „selbst gespannt“, wie deutlich sich Yelens Zustand verbessert habe, so der Geschäftsführer Sport des FSV.

Keine Prognose von Stöver

Prognosen, wann der Mittelfeldstratege wieder spielfähig sein wird, mag Stöver allerdings noch nicht abgeben. Erst mal, so der Sportchef, müsse Yelen wieder in der Lage sein, eine Weile unter voller Belastung zu trainieren. Recht wäre es Stöver aber schon, wenn Yelen möglichst bald zurückkehrte. „Personell fahren wir auf der letzten Rille“, sagt er.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum