Lade Inhalte...

FSV Frankfurt Saphir veredelt FSV-Brust

Ein Radiochirurgie-Zentrum ist neuer Trikotsponsor der Bornheimer Fußballer.

FSV
Präsentieren das Trikot mit dem neuen Sponsoren-Aufdruck: Ulrich Rüdiger Strege (Geschäftsführer Saphir, l.) und FSV-Präsident Michael Görner. Foto: Imago

Ein Radiochirurgie-Zentrum soll künftig auch den FSV Frankfurt zum Strahlen bringen: Saphir lautet der klangvolle Name des neuen Haupt- und Trikotsponsors, den der Regionalligist gestern endlich präsentieren konnte. „Ein schöner Tag für den FSV“, befand Präsident Michael Görner, der zur Höhe des Investments keine Angaben machen wollte. Die Summe entspreche jedoch dem, „was wir erwartet haben“. Das Engagement ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt, es besteht die Option auf eine Verlängerung.

Saphir, das sich auf die Präzisionsbestrahlung von Tumorpatienten spezialisiert hat, betreibt zwei ambulante Einrichtungen – eine auf dem Gelände der Uniklinik Frankfurt, eine zweite in Güstrow bei Rostock. Geschäftsführer Ulrich-Rüdiger Strege berichtete am Mittwoch von kurzen und unkomplizierten Verhandlungen mit dem FSV, gleichwohl hatte der neue Hauptsponsor jedoch mit seiner Unterschrift gewartet, bis die Gläubiger am vergangenen Freitag den Insolvenzplan bewilligten.

Zu einem Engagement bei einem klammen Klub wie dem FSV, sagte Strege, gehöre „ein bisschen Fußballromantik dazu“. Doch die nun wieder positivere Stimmung rund um den Verein sowie der Einsatz von Görner und seinem Stellvertreter Stephan Siegler hätten ihn überzeugt.

Den schweren Mantel der Insolvenz möchte der Fußballsportverein bis spätestens Mitte Oktober ablegen. Im Weg steht dem Ganzen nur noch ein zweiwöchiges Widerspruchsrecht der Gläubiger, laut Siegler jedoch „eine Formalie“. Anschließend muss das Amtsgericht noch den Abschlussbericht von Insolvenzverwalter Fabio Algari absegnen – und das Insolvenzverfahren wäre nach knapp vier Monaten beendet. Fehlt also nur noch ein neuer Namenssponsor für das aktuell namenlose Stadion am Bornheimer Hang. „Wir sind in guten Gesprächen“, ließ Görner verlauten. „Aber wir werden uns keinen terminlichen Druck machen.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum