Lade Inhalte...

FSV Frankfurt FSV verlängert mit Möhlmann

Cheftrainer Benno Möhlmann bleibt den Bornheimern erhalten und verlängert seinen Vertrag bis Juni 2014. Der 58-Jährige freut sich darauf, dem Verein im Aufbruch auf seinem "spannenden Weg zu helfen".

Benno Möhlmann verlängert seinen Vertrag beim FSV Frankfurt. Foto: dpa

Cheftrainer Benno Möhlmann bleibt den Bornheimern erhalten und verlängert seinen Vertrag bis Juni 2014. Der 58-Jährige freut sich darauf, dem Verein im Aufbruch auf seinem "spannenden Weg zu helfen".

So furchtbar überraschend war es nicht, dass Benno Möhlmann seinen Vertrag beim Zweitligisten FSV Frankfurt vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängerte. Der 58-Jährige leitet die Schwarzblauen jetzt bis Juni 2014 an. Man hätte eigentlich im Trainingslager in Belek mit der Unterschrift gerechnet, nun ist es vorher schon passiert. Den Kontrakt habe er „gerne verlängert“, sagte Möhlmann am Donnerstag, „weil ich mich hier wohlfühle.“ Gefallen habe ihm auch, dass die sportlich Verantwortlichen „die Möglichkeiten des Vereins realistisch einschätzen“.

Möhlmann, der am Samstag im Spiel bei Hertha BSC mit dann 419 Partien der Rekordtrainer der zweiten Liga wird, könne hier die Mannschaft weiter entwickeln. In Bornheim könne er dem sich im Aufbruch befindlichen Verein „auf seinem spannenden Weg helfen“, sagte Möhlmann. Derzeit rangiert der FSV mit erstaunlichen 27 Punkten auf Tabellenplatz sechs.

FSV-Geschäftsführer Uwe Stöver lobte den Coach über den grünen Klee: „Er leistet exzellente Arbeit.“ Schließlich repräsentiere er den FSV „durch sein professionelles und bescheidenes Auftreten“ hervorragend. Unter Möhlmann, seit dem 4. Januar 2012 am Bornheimer Hang, hielt der FSV zunächst die Klasse, um in dieser Runde durchzustarten. Man sei „froh“, mit Möhlmann weiter arbeiten zu können, so Stöver. (kil.)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum