Lade Inhalte...

Darmstadt 98 Punktraub in der Nachspielzeit

Erneut kann der SV Darmstadt 98 in der dritten Liga nicht gewinnen. Auch im Auswärtsspiel bei der SpVgg Unterhaching müssen sich die Lilien mit einem Unentschieden begnügen.

01.12.2012 10:42
Sebastian Rieth
Jürgen Seeberger kann mit Darmstadt nicht gewinnen. Foto: imago sportfotodienst

Elfmal sind die Profis des SV Darmstadt 98 in dieser Drittligasaison schon in fremde Stadien gereist, elfmal kehrten sie ohne einen Sieg nach Hause zurück. Daran hat auch das Gastspiel gestern Abend bei der Spielvereinigung Unterhaching nichts geändert.

Obwohl die Elf von Trainer Jürgen Seeberger lange wie der sichere Sieger aussah, musste sie sich am Ende mit einem 2:2 (1:0) begnügen und kassierte den Ausgleich wie schon eine Woche zuvor bei den Stuttgarter Kickers (1:1) kurz vor Schluss. In der Nachspielzeit raubte Florian Niederlechner mit dem Tor den Gästen den Dreier.

Dabei hatten die Lilien im Süden Münchens einen Traumstart erwischt. Danny Latza eroberte den Ball im Mittelfeld, hebelte zusammen mit dem starken Benjamin Baier die Defensive der Gäste aus und legte für Preston Zimmerman auf. Der US-Amerikaner versenkte den Ball trocken aus elf Metern zur Darmstädter Führung.

Da waren noch nicht einmal zwei Minuten absolviert. Auch der Ausgleich per Elfmeter durch Niederlechner (76.) konnte die Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen, weil Zimmerman postwendend die erneute Führung gelang. Zum Sieg reichte das aber nicht.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum