Lade Inhalte...

Geringe Kaloriendichte für Diät wichtig

Abnehmen ist offenbar auch ohne große Hungergefühle möglich. Nicht die Menge, sondern die Auswahl der Lebensmittel war in einer amerikanischen Untersuchung entscheidend für eine erfolgreiche Diät. Demnach sollten Menschen zum Abnehmen auf Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte setzen.

17.06.2007 00:06

Washington (AP). Abnehmen ist offenbar auch ohne große Hungergefühle möglich. Nicht die Menge, sondern die Auswahl der Lebensmittel war in einer amerikanischen Untersuchung entscheidend für eine erfolgreiche Diät. Demnach sollten Menschen zum Abnehmen auf Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte setzen. Zu solchen Nahrungsmitteln, die viel Wasser und wenig Fett enthalten, zählen Obst, Gemüse, Brühen, mageres Fleisch und fettreduzierte Milchprodukte.

Die richtige Auswahl von Lebensmitteln ermögliche es Menschen, zufrieden stellende Portionen zu essen und nicht ständig unter Hunger zu leiden, erklärte Julia Ello-Martin von der Penn State Universität. Die Forscherin verglich an 71 übergewichtigen Frauen den Effekt zweier Diätformen miteinander. Die eine Kost war lediglich fettreduziert, die andere enthielt zusätzlich viele Wasser-reiche Lebensmittel. Eine Obergrenze für die tägliche Kalorienaufnahme gab es nicht.

Nach sechs Monaten hatten die Frauen beider Gruppen deutlich Gewicht verloren. Die fettreduzierte Kost führte aber "nur" zu einer Abnahme von 14,7 Pfund, die andere Ernährung dagegen von 19,6 Pfund, wie das "American Journal of Clinical Nutrition" berichtet.

Obwohl diese Frauen mehr Pfunde verloren, hatten sie gewichtsmäßig 25 Prozent mehr Lebensmittel verzehrt und sich weniger hungrig gefühlt als die Frauen, die sich lediglich fettreduziert ernährten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen