Lade Inhalte...

WM im Liveticker Belgien macht die TV-Käufer glücklich

2:0 für Belgien: De Bruyne & Co. haben sich beim „kleinen Finale“ der WM gut verkauft. England hatte viel Ballbesitz und machte nichts draus - passend zu diesem Turnier. Der Liveticker in der Nachlese.

Belgien gegen England
Vertonghen (l.) gegen Loftus-Cheek. Foto: afp

Denkbar knapp flogen Belgien und England im WM-Halbfinale aus dem Turnier – Belgien verlor 0:1 gegen Frankreich, England 1:2 in der Verlängerung gegen Kroatien. So richtig Lust hatte also im Vorfeld keiner Lust auf das Spiel um den dritten Platz. Statt einem lustlosen Gekicke wurde es trotzdem ein unterhaltsamer Nachmittag, was vor allem an den gefälligen Kombinationen der Belgier lag. Wir waren dabei - zumindest am Fernseher und im Ticker.

17:59 Uhr: Ich verabschiede mich jetzt auch in die Sonne - und bin gespannt, ob irgendwelche hupenden Belgier durch die Straßen fahren. Wohl eher nicht.

17:52 Uhr: Das war's. Belgien gewinnt das Spiel um den dritten Platz letztendlich deutlich und verdient mit 2:0. Dafür, dass vorher keiner Lust auf die Partie hatte, war das gar nicht so schlecht.

17:50 Uhr: „England wird damit leben können“, sagt Bartels. Recht hat er. Immerhin haben sie bei diesem Turnier bewiesen, dass sie auch Elfmeterschießen gewinnen können. Das ist verrückt genug.

17:49 Uhr: Drei Minuten werden nachgespielt, das wird England nicht reichen.

17:42 Uhr: De Bruyne war es wieder, der Hazard mit einem seiner Pässe in Szene setzt. Der Kapitän vollendet sein Solo mit einem Abschluss ins linke Eck. Pickford kann da gar nichts machen, Phil Jones sieht bei der ganzen Aktion allerdings nicht so gut aus. Wie auch immer: Das Spiel um den dritten Platz dürfte entschieden sein.

17:41 Uhr: TOOOOOOOR, wieder für Belgien!

17:38 Uhr: One-Touch zum Zungeschnalzen beim nächsten Konter der Belgier. Wenn Meunier den Volleyabschluss noch im Tor und nicht in Pickfords Armen unterbringt, wäre alles hier entschieden.

17:35 Uhr: Jemand bei Belgien scheint hier mitzulesen: Prompt als ich mich beschwere, kommt mal wieder ein Konter, der allerdings damit endet, dass Mertens einen guten Haken schlägt und dann weniger gut meterweit vorbeizielt. (77. Min.)

17:34 Uhr: Maguire kommt nach einem Freistoß zum Kopfball und zielt nur knapp vorbei. England wird immer besser, die Entlastungsangriffe bei Belgien immer seltener.

17:28 Uhr: Riesige Chance für England! Dier kommt nach Doppelpass ganz frei in den Strafraum, überlupft Curtois, aber er lupft nicht hoch genug. Alderweireld klärt mit einer beherzten Grätsche kurz vor der Linie.

17:23 Uhr: Dritter Eckball für England, eigentlich stehen sie ja  auf solche Situationen. Die Ecke endet allerdings damit, dass Kane den Ball schon wieder nicht richtig trifft. Der anschließende Konter für die Belgier sieht vielversprechend aus, wird aber nicht ordentlich zu Ende gespielt. (66. Min.)

17:22 Uhr: „Eden Hazard, nicht aufzuhalten“, schwärmt Bartels, einen Augenblick später wird er eben doch aufgehalten.

17:18 Uhr: Lukaku geht raus, war wohl ein Ball zu viel, der ihm heute versprungen ist. Für ihn kommt Dries Mertens.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen