Lade Inhalte...

Fußball-WM 2018 Robbie Williams grüßt mit Mittelfinger

2. UpdatePutin und Infantino halten Eröffnungsreden +++ Der WM-Pokal ist da +++ Robbie Williams und Aida Garifullina treten auf +++Die Ereignisse im Live-Ticker +++

WM 2018
Auf dem Rasen wird getanzt und gesungen, später dann gekickt. Das Luschniki-Stadion in Moskau. Foto: dpa

Es ist soweit! Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland beginnt mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen Saudi-Arabien in Moskau. Vor dem Spiel erwartet die Fans im Olympiastadion Luschniki und an den Bildschirmen weltweit die Eröffnungsfeier. Lesen Sie alles zur Show vor dem ersten Spiel in unserem Live-Ticker.

17:05 Uhr:  Der Ball rollt, die WM ist erfolgreich gestartet.

16:58 Uhr: Die Nationalhymnen werden gespielt, dann muss der ganze Krempel noch vom Platz geräumt werden und dann wird vielleicht auch Fußball gespielt.

16:55 Uhr: Nach Putin darf Gianni Infantino reden. Auch der FIFA-Generalsekretär begrüßt die Fans mit holprigem Englisch und noch holprigerem Russisch.

16:50 Uhr: Wladimir Putin beginnt zu reden. Der russische Präsident lächelt, dankt der FIFA und  begrüßt die Zuschauer. Er beschwört „die Kraft des Fußballs“ und wünscht allen Mannschaften viel Erfolg.

16:49 Uhr: Begleitet von Einlaufkindern und unter dem Jubel der Zuschauer laufen die Spieler auf dem Platz.

16:47 Uhr: Die Mannschaften stehen im Tunnel bereit.

16:43 Uhr: Williams, der kleinste gemeinsame Nenner der Musikgeschichte, hat dann doch noch einen rausgehauen: Mittelfinger in die Kamera. Es steckt halt doch noch ein Rockstar in ihm. Ganz tief unten. Oder war das etwa direkte Kritik an den Kritikern seines Auftritts in Russland? Oder richtet sich der Mittelfinger an die Russen oder gar an die FIFA? Es bleibt zunächst Williams' Geheimnis. Bis zu seiner Antwort darf in den sozialen Medien wild spekuliert werden.

16:39 Uhr: Der Ball wird aufs Feld getragen und dem Maskottchen Zabivaka übergeben.  Ein Wolf. Ronaldo deutet einen Vollspannschuss an, das Maskottchen macht sich ins Kostüm, aber Il Fenomeno hat nur angetäuscht. Glück gehabt hat er, der Wolf.

16:38 Uhr: Verkleidete Frauen tragen die Fahnen der teilnehmenden Länder über den Platz und im Kreis um Williams.

16:36 Uhr: Und jetzt darf Robbie den nächsten seiner zeitlosen Hits singen: „Feel“. Im direkten Anschluss „Angel“, den im Duett mit Garifullina.

16:35 Uhr: Jetzt legt Aida Garifullina los. Die Sängerin der Wiener Staatsoper reitet auf einem Feuervogel, der laut Rojinski auf eine russische Fabel zurückgeht.

16:34 Uhr:  „Let me entertain you“ singt Robbie. Kennt man irgendwoher den Song.

16:33 Uhr: Ronaldo ist da! Nicht CR7, nein, Il Fenomeno! Und Robbie Williams! Der singt auch gleich los, umringt von den für Eröffnungsfeiern obligatorischen Tänzer*innen.

16:32 Uhr: Das russische Jugendsinfonie-Orchester begleitet das Anfangsvideo musikalisch.

16:30 Uhr: Los geht es mit der Show!

16:27 Uhr: Ebenfalls als Expertin vor Ort: Moderatorin Palina Rojinski. Sie berichtet, dass man freundlich gestimmt sei in Moskau und die Stadt „für russische Verhältnisse sehr sauber“ sei.

16:22 Uhr: Russland-Experte der ARD ist Kevin Kuranyi. Fünf Jahre spielte der ehemalige deutsche Nationalspieler in Russland bei Dynamo Moskau.

16:20 Uhr: Tore sollten auch fallen heute, denn seit 1978 gab es kein 0:0 mehr in einem Eröffnungsspiel (das es übrigens erst seit 1966 gibt).

16:11 Uhr: Die russischen Spieler machen sich warm. Sie können zuversichtlich in das Spiel gehen, nicht nur, weil der Gegner Saudi-Arabien eher zu den Leichtgewichten im Fußball gehört. Sondern auch, weil noch nie ein Gastgeber das Eröffnungsspiel einer WM verloren hat.

16:05 Uhr: Wenn dann auch bald der Ball rollt, dann tut er das zum 21. Mal bei einer Weltmeisterschaft. Erstmals 1930 in Uruguay.

16:00 Uhr: In Moskau wird an Stars nicht gespart. Den WM-Pokal haben eine namentlich unbekannte Frau (wer ihren Namen kennt, der melde sich) und Spaniens Torwart-Legende Iker Casillas hereingetragen. Außerdem soll Robbie Williams, ehemals Take That, ein Liedchen trällern, genauso wie die russische Sopranistin Aida Garifullina.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen