Lade Inhalte...

Glosse - Die Höhle des Löw Die Aussprache

Einige exklusive Auszüge aus der Krisensitzung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Es hat ein paar Tage und einige durchwachte Nächte gedauert, ehe unsere Redaktion den Informanten aus dem Lagerhaus des DFB soweit hatte, die brisanten Unterlagen gegen eine geringe Gebühr herauszurücken. Es ist ein Originalprotokoll des Schreckens, das vom DFB-Maskottchen Paule gefertigt wurde, weil sonst niemand Lust hatte, mitzuschreiben.

Paule stand dabei im Wäscheraum im Tiefparterre der Erwachsenen-Fortbildungsstätte von Watutinki allerdings nur die mechanische Schreibmaschine des Hausmeisters Igor Skruodies zur Verfügung. Hier einige exklusive Auszüge aus der Krisensitzung der Mannschaft.

Bierhoff: Leute, ihr wisst doch: „Best never Rest“, nur zsmm geht’s. Paule, schreibst du das bitte mit # vor dem zsmm. 

Paule: Wo ist das # auf der Schreibmaschine? Finde ich nicht.

Löw (unterbricht): Ich lass euch dann mal allein. Hab mich mit der Laterne verabredet, also der anderen, der mehr zum Meer hin.

Bierhoff: Ujuijui. Da wird die andere aber sauer sein.

Löw: Kein Problem, die Laternen kennen sich. Muss vorher sowieso noch zur Massage bei unserem Yogatrainer. Der hat da so eine neue Methode mit heißen Steinen und frischem Espresso auf die Nackenwirbel. Herrlich. 

Hummels: Trainer, wir hätten Sie gern dabei. Der Sami und der Toni hören sonst wieder nicht zu.
Löw: Die hören auch nicht zu, wenn ich dabei bin (macht sich von dannen).

Paule: Soll ich das mit dem Trainer ins Protokoll … ? 

Co-Trainer Schneider: Streich ich Dir sowieso raus.

Paule: Wer sind Sie? Damit ich’s aufschreiben kann.

Schneider rollt die Augen und richtet sich stumm die Frisur.

Manu: Kann mal jemand die Waschmaschine abstellen. Wir hören uns sonst gar nicht gegenseitig zu.

Kroos: Tun wir doch sowieso nicht. Wird auch komplett überbewertet. 

Allgemeines Schweigen.

Kroos: Ähem. Ich muss dann mal schnell los, nur kurz nach Madrid. Bin wahrscheinlich gegen Schweden wieder da. Melde mich sonst bei dir, Sami, wenn ich’s doch nicht schaffe. Wann ist dieser Kick gegen Südkorea noch? Geht’s da um was?

Khedira (genervt): Lass dir ruhig Zeit, Toni. Wie im Spiel. Und ich krieg’s dann wieder ab von deinen Freunden bei der Zeitung. Immer auf mich. Macht ihr nur weiter so (erhebt sich wütend und will gehen). 

Jerome: Hui bist du schnell, Sami. Tolle Dynamik. Wie ist eigentlich vorhin dein Sprint-Leistungstest bei Doktor Müller-Wohlfahrt gelaufen, hast du schon Ergebnisse vom Mull?

Khedira: Das war nicht bei Mull, sondern gegen Mull. Er hat über zehn Meter gewonnen.

Jerome: Und 20 Meter?

Khedira: Da war’s knapper. Ich war fast dran.

Kimmich (springt auf und rennt vor): Darf ich auch was sagen?

Gomez: Erst ab 25 und einsachtundsiebzig.

Bis auf Kimmich lachen alle, hähähä. 

Manu: Könnte ja jeder was sagen wollen. Wo kommen wir da hin? So nicht Josh, du Außenverteidiger, Randspieler. Setzen.

Kimmich setzt sich wütend wieder, wird von Rudy getröstet. Rudy umarmt Kimmich und guckt Neuer böse an. 

Manu: Rudy, willst du was sagen?

Rudy: Heiße nicht Rudy, heiße Sebastian. Leon, kannst du mal was sagen. Ich trau mich nicht. 
Goretzka. Also, beim Confed-Cup …

Khedira unterbricht genervt: Leon, wann war das?

Goretzka: Letztes Jahr.

Khedira: Also. 

Goretzka: Tschuldigung, ich wollte ja nur …

Khedira: Ich wollte früher auch. Der Nächste bitte.

Süle, Brandt und Rüdiger gucken betreten zu Boden. 

Die Veranstaltung löst sich auf. Bierhoff bedankt sich für die offene Aussprache. Rudy holt die Trikots aus der Maschine und hängt sie auf.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen