Lade Inhalte...

Ballalaika-Kolumne Toni packt seinen Koffer

Mittelfeld-Spieler Toni Kroos hat verraten, was er mit nach Russland genommen hat. Ein Glück, dass es eine koffertragende Mannschaft hinter der Mannschaft gibt.

Abflug der deutschen Mannschaft nach Russland
Mit kleinem Gepäck Richtung Russland. Foto: Arne Dedert (dpa)

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: drei Pullover …

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: drei Pullover und zwei Jeans ...

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: drei Pullover, zwei Jeans und zehn T-Shirts ...

Das beliebte Kinderspiel ließe sich für die bis zu vierwöchige Reise nach Russland fast beliebig fortsetzen. Die 23 Kilo Freigepäck, ausgenutzt bis aufs allerletzte Gramm. Ein paar dicke Klamotten für die zugigen Tage, ein paar luftige, für die schwitzigen. Im Notfall eben noch das Handgepäck vollgestopft, um auch ja keine Unterhose zu wenig im Gepäck zu haben – so erging es vielen, die sich dieser Tage auf den Weg nach Russland machten.

Vorausgesetzt, sie waren keine Fußballprofis.

Als die deutschen Elitekicker gestern im regnerischen Frankfurt in den Flieger gen Osten stiegen, da hatten zwar auch die Neuers, Boatengs und Müllers ihr wichtigstes Hab und Gut an Bord, doch reichten dafür klitzekleine Rollköfferchen, die die DFB-Jungs hinter sich herzogen.

Profis reisen mit Handgepäck

Acht Kilo Handgepäck also, mehr braucht es nicht für Russland. Einer der Stars des kickenden Reisetrosses gab dann auch gerne Einblicke in das, was er so benötigt: Toni Kroos, Mittelfelddenker von Real Madrid, Taktgeber der DFB-Auswahl, mehrfacher Millionär. Dieser Toni Kroos war am Montagabend in der ProSieben-Sendung „Late Night Berlin“ von Komiker Klaas Heufer-Umlauf per Skype zugeschaltet und berichtete: „Grundsätzlich ist es ja so, dass uns der Arsch schon ein bisschen hinterhergetragen wird.“ Kroos schmunzelte. „Sprich: So viel muss ich gar nicht mitnehmen. Das Meiste ist schon da.“ Kroos schlug die Hände vors Gesicht. Alle Trainingsklamotten etwa, die bunten Kickstiefel in allen Varianten sowieso. Selbst den maßgeschneiderten Zwirn für die große Sause nach der WM-Titelverteidigung – seien wir an dieser Stelle mal optimistisch – verfrachtete die Mannschaft hinter der Mannschaft bereits vorab ins Quartier des Weltmeisters.

Bei den Fußballern ging das Packen ratzfatz, so füllte sich das Kroos’che Gepäck im Stile des beliebten Kinderspiels wie folgt:

Toni packt seinen Koffer und nimmt mit: eine Dreierpackung Zahnbürsten aus dem benachbarten Supermarkt ...

Toni packt seinen Koffer und nimmt mit: eine Dreierpackung Zahnbürsten aus dem benachbarten Supermarkt und die Biografie von Sänger Robbie Williams ...

Fertig!

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen