Lade Inhalte...

Fußball-WM in Kanada Der Viertelfinal-Gegner heißt Frankreich

Wie erwartet wird Frankreich der Viertelfinalgegner des deutschen DFB-Teams bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Kanada. Die Französinnen siegen souverän mit 3:0 gegen Südkorea. Bundestrainerin Silvia Neid stimmt Land und Team auf eine Partie gleichwertiger Gegnerinnen ein.

30.01.2017 14:20
Les Bleues feiern den Sieg gegen Südkorea. Foto: USA Today Sports

#bigimage[0]

Die deutschen Fußballerinnen bekommen es bei ihrer WM-Mission in Kanada im Viertelfinale erwartungsgemäß mit dem Titelanwärter Frankreich zu tun. Les Bleues setzten sich in der Runde der letzten 16 gegen Südkorea souverän mit 3:0 (2:0) durch und sind somit ebenfalls in Montréal am Freitag (22.00/ZDF und Eurosport) nächster Gegner der DFB-Auswahl, die am Samstag Schweden 4:1 (2:0) besiegt hatte.
„Frankreich ist eine technisch brillante Mannschaft, die auf allen Positionen hervorragend besetzt ist“, sagte Bundestrainerin Silvia Neid: „Ich erwarte ein Spiel zweier gleichwertiger Gegner, die sich nichts schenken werden.“

#article[all]

Vor 15.518 Zuschauern im Olympiastadion hatte die offensivstarke französische Auswahl von Nationaltrainer Philippe Bergeroo wenig Probleme mit dem Außenseiter aus Asien. Marie-Laure Delie per Doppelpack (4./48.) sowie Elodie Thomis (8.) trafen vor den Augen der Bundestrainerin für den Weltranglistendritten, der bei der WM 2011 in Deutschland den vierten Platz belegt hatte.

Gegen Frankreich konnte der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister von bislang 13 Duellen acht gewinnen, dreimal siegte die Équipe Tricolore – zuletzt mit 2:0 im Testspiel im vergangenen Oktober in Offenbach.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum