Lade Inhalte...

Zlatan Ibrahamovic Das 500. Tor für die Ewigkeit

Zlatan Ibrahimovic erzielt in der amerikanischen Profiliga das 500. Tor seiner Karriere - auf seine Art natürlich.

Zlatan Ibrahimovic
Zlatan Ibrahimovic, Torgarant. Foto: dpa

156 Treffer für Paris St. Germain, 66 für Inter Mailand, 56 für AC Mailand, für Ajax Amsterdam 48, 29 für Manchester United, für Juve 26, den FC Barcelona 22, für Malmö FF 18, die schwedische Nationalmannschaft insgsamt 62, und jetzt das 17. Tor für die LA Galaxy: Zlatan Ibrahamovic ist natürlich nicht nur Paradiesvogel, sondern vor allem Fußballer. Ein Fußballer, der das Tor trifft. Oftmals sehr spektakulär trifft.

Auch den 500. Treffer seiner Karriere erzielte der Schwede im Spiel seiner Galaxy im kanadischen Toronto (Endstand 3:5 für Toronto) auf bemerkenswerte Art und Weise.  Es war die 43. Minute in der Begegnung, Galaxy lag bereits mit 0:3 hinten. Ein hohes Zuspiel aus dem Mittelfeld in den Strafraum von Toronto verwandelte Ibrahimovic auf maximal artistische Weise: Er erwartete den Ball zunächst mit dem Rücken zum gegnerischen Tor. In der Luft drehte sich der Schwede elegant um 180 Grad und verlängerte den Ball mit der rechten Außenseite ins Tor von Toronto. Treffer für Zlatan, im Stile eines Zlatan.

Danach erhoben sich selbst die Anhänger des Gastgebers von ihren Plätzen und applaudierten dem 36-Jährigen, der mit Tor Nummer 500 seiner Laufbahn in einen sehr elitären Kreis vorstieß. Nur die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi erzielten bisher auch mindestes 500 Treffer.

Das 500. Opfer

Und Ibrahimovic selbst? Er inszenierte sich prompt in Thor-Manier vor einem blitzenden Himmel als „Gott der Tore“. „Es ist nicht das erste Mal, dass ich Ovationen von den Fans des Gegners bekomme“, sagte Ibrahimovic. Und: „Ich freue mich für Toronto, weil es als mein 500. Opfer in die Geschichte eingehen wird.“

Das Tor hat das Potential in die Geschichte einzugehen, ähnlich wie der spektakuläre Treffer im November 2012 in einem Testspiel gegen England. Aus weiter über 20 Metern versenkte er damals den Ball mit einem Fallrückzieher. Schweden gewann die Partie mit 4:2 - alle Treffer für den Sieger schoss Zlatan Ibrahimovic. Natürlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen