Lade Inhalte...

Spanien Jünger, hungriger, direkter

Die spanische Nationalmannschaft tritt beim 6:0 gegen Kroatien wie entfesselt auf. Saul Niguez ist der neue Dreh- und Angelpunkt im Team von Luis Enrique.

Spanien schlägt Kroatien
Leitete den Torreigen gegen Kroatien ein: Saul Niguez. Foto: afp

Statt die Gegner mit permanentem Ballbesitz mürbe zu machen, an dem auch der deutsche Bundestrainer Joachim Löw gescheitert ist, lässt Enrique schneller, aggressiver und direkter spielen. Isco, Marco Asensio, Niguez, Gaya, der eingewechselte Rodrigo Hernandez sind alle erst 23 Jahre alt oder jünger und haben in den ersten zwei Spielen die Vorgaben Enriques gut umgesetzt. „Der kolossale Auftritt des Teams von Luis Enrique öffnet wieder die WM-Wunde“, schrieb Kolumnist Elías Israel in „AS“. Es werde allen klar, was für eine Chance man mit „all diesen Superkickern verpasst“ habe.

Jetzt werden die ohnehin vorhandenen Talente auch eingesetzt. Mit dem neuen Spielstil von Enrique braucht den Iberern um die Zukunft nicht bange zu sein. Schon gar nicht, wenn man einen Saul Niguez in seinen Reihen hat, der beim nächsten Turnier sicher nicht außen vor gelassen wird.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen