Lade Inhalte...

Primera Division Barça stellt Rekord ein - Torfestival in Sevilla

Generalprobe mit Mühe überstanden: Vor dem Champions-League-Schlager am Dienstag bei Chelsea gewann der FC Barcelona in Eibar mit 2:0. Der deutsche Nationaltorwart Marc-André ter Stegen musste in einem winzigen Stadion sein Können mehrfach unter Beweis stellen.

18.02.2018 22:54
Souverän
Barcelona-Stürmer Luis Suarez (l) feiert seinen Treffer mit Paulinho Bezerra. Foto: Alvaro Barrientos/AP

Der FC Barcelona hat drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Chelsea einen Club-Rekord eingestellt.

Durch den 2:0-Sieg bei SD Eibar blieb das Team um den deutschen Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen und Superstar Lionel Messi 31 Liga-Spiele in Serie ohne Niederlage. Gleichzeitig verhinderte der Tabellenführer der spanischen Liga auch den Ausbruch einer Mini-Krise. „Nach zwei Unentschieden in Folge war der Sieg heute sehr wichtig“, sagte Trainer Ernesto Valverde.

Der Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé saß bei den Gästen nach seinem Comeback vorige Woche 90 Minuten lang auf der Bank. Im für Liga-Verhältnisse winzigen Estadio Municipal de Ipurua gelang vor knapp 7000 Zuschauern dennoch der 1600. Sieg in der Primera División. Ter Stegen musste mehrfach rettend eingreifen. In der hitzigen zweiten Halbzeit sah Eibars Fabián Orellana Gelb-Rot (67.). Auch der Coach der Basken, José Luiz Mendilibar, musste auf die Tribüne.

Dass seine Schützlinge beim Tabellensiebten keine Glanzvorstellung zeigten und dank Treffer von Luis Suárez (16. Minute) und Jordi Alba (88.) nur mit Mühe gewinnen konnten, störte Valverde nicht. „Wichtig waren heute nur die drei Punkte. Hier in Eibar leiden alle.“ Bei Chelsea werde es aber „ein ganz anderer Film“ sein, räumte der Coach ein. Alba betonte, man wolle am Dienstag „ein gutes Ergebnis holen und das Duell im Camp Nou entscheiden“.

Die in Barcelona erscheinenden Blätter sind unterdessen vor dem Königsklassen-Spiel sehr zuversichtlich. „Die Blaugrana sind bereit für Stamford Bridge“, stellte „Mundo Deportivo“ auf Seite eins fest. In der Liga hat Barça nun sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Atlético Madrid. Der Hauptstadtclub gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei Athletic Bilbao und feierte seinen vierten Ligasieg in Serie.

Auch Meister Real Madrid blieb am Sonntag auf Champions-League-Rang-Kurs. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo besiegte am Abend auswärts Betis Sevilla nach Pausenrückstand in einer spektakulären Partie 5:3 (1:2). Reals Marco Asensio traf zweimal, Ronaldo erzielte ein Tor. Madrid ist weiterhin Liga-Vierter. Verteidiger Marcelo musste in der ersten Halbzeit wegen einer Verletzung ausgewechselt werden.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen