Lade Inhalte...

Ligapokal Frankreich Thomas Tuchel ist verärgert

Thomas Tuchel nach Aus seiner Mannschaft im Ligapokal: „War große Chance, Trophäe zu gewinnen“.

10.01.2019 10:38
Verstimmt
Trainer Thomas Tuchel ist über das Aus von Paris Saint-Germain im Ligapokal verärgert. Foto: Francois Mori/AP

Thomas Tuchel hat mit Verärgerung auf das Aus von Paris Saint-Germain im französischen Fußball-Ligapokal reagiert: „Wir haben kein Meisterschaftsspiel verloren, aber eine große Chance, eine Trophäe zu gewinnen.“

„Wir haben nicht mit dem nötigen Hunger und Konzentration gespielt“, haderte der deutsche Trainer nach dem überraschenden 1:2 (0:0) gegen Außenseiter EA Guingamp. Für PSG war es die erste Niederlage in nationalen Pokalspielen nach 44 Siegen in Serie. Die letzte Niederlage hatte es im Januar 2014 gegen den SC Montpellier (1:2) gegeben.

Die Niederlage im heimischen Prinzenpark kam überraschend zustande. Insgesamt hatte Guingamp drei Elfmeter zugesprochen bekommen. „Die Umstände sind ein wenig merkwürdig gewesen. Beim zweiten war nichts. Der Schiedsrichter schaut sich die Bilder an und pfeift trotzdem. Es ist unmöglich so einen Elfmeter zu pfeifen“, monierte Tuchel.

Superstar Neymar hatte den ungeschlagenen Tabellenführer der Ligue 1 per Kopfball in Führung gebracht (63. Minute), die Gäste drehten durch Yeni N'Gbakoto (83.) und Marcus Thuram (90.) jeweils per Elfmeter aus. Den entscheidenden Strafstoß hatte der deutsche Nationalspieler Thilo Kehrer verursacht. Den ersten Strafstoß in der 61. Minute hatte Guingamp noch verschossen.

Für die beiden Halbfinalpartien am 29. Januar haben sich damit Racing Straßburg, EA Guingamp, AS Monaco und Girondins Bordeaux qualifiziert. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen