Lade Inhalte...

Frankreich Topspiel zwischen PSG und Montpellier abgesagt

Wegen der anhaltenden Proteste in Frankreich ist das für Samstag geplante Topspiel zwischen Paris Saint-Germain und dem HSC Montpellier abgesagt worden.

04.12.2018 15:38
Proteste in Frankreich
In Paris ist es zuletzt zu zahlreichen Protesten gekommen. Foto: dpa

Das für Samstag geplante Spitzenspiel der französischen Ligue 1 zwischen Double-Gewinner Paris St. Germain und dem Tabellenzweiten HSC Montpellier ist abgesagt worden. Der französische Profiliga-Verband LFP teilte am Dienstag mit, dass die Partie „auf Ersuchen des Polizeipräsidiums“ verschoben wird. Gleiches gilt für die ebenfalls für Samstag angesetzte Begegnung zwischen dem FC Toulouse und Olympique Lyon.

„Ganz ehrlich: Ich weiß nicht, ob das gut ist oder nicht“, sagte PSG-Trainer Thomas Tuchel am Dienstag auf die Frage, ob seine Mannschaft von der Absage profitiere: „Für mich ist es absolut klar, dass die Sicherheit an erster Stelle stehen muss.“

Ein Grund für die Verschiebung wurde nicht angegeben. Paris war am vergangenen Samstag Schauplatz mehrerer Vorfälle im Zusammenhang von Demonstrationen der „Gelben Westen“, einer Bewegung von Franzosen, die gegen die Steuer- und Sozialpolitik der Regierung protestieren. Für Samstag wurde ein erneuter Demonstrationstag in der französischen Hauptstadt ausgerufen. (sid)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen