Lade Inhalte...

Zweite Liga Holstein Kiel baut Siegesserie aus

Aufsteiger Holstein Kiel bleibt in der Zweiten Fußball-Bundesliga in der Erfolgsspur. Auch Union Berlin und Eintracht Braunschweig feiern Siege.

21.10.2017 15:00
Holstein Kiel - Arminia Bielefeld
Die Kieler Spieler bejubeln den Treffer zum 2:0. Foto: dpa

Holstein Kiel und Union Berlin setzen sich in der Spitzengruppe der Zweiten Fußball-Bundesliga fest. Die Verfolger des Spitzenreiters Fortuna Düsseldorf gewannen am Samstag ihre Heimspiele und setzten sich damit zumindest vorübergehend ein Stück von der Konkurrenz ab.

Der sensationell starke Aufsteiger Kiel bezwang auch Arminia Bielefeld 2:1 (0:0) und hat in elf Spielen schon 25 Punkte gesammelt (Düsseldorf: 28). Vier Punkte hinter Kiel liegt Union nach einem 3:1 (2:0) gegen die SpVgg Greuther Fürth vorerst auf dem dritten Platz. Der VfL Bochum kassierte im zweiten Spiel unter Interimstrainer Jens Rasiejewski die erste Niederlage: ein 0:1 (0:1) bei Eintracht Braunschweig.

In Kiel machten Marvin Ducksch (65.) mit seinem neunten Saisontreffer und Steven Lewerenz (68.) den achten Saisonsieg der Gastgeber perfekt. Bielefeld, das seine beiden Auswärtsspiele zuvor gewonnen hatte, rutschte aus dem direkten Verfolgerfeld. Rafael Czichos (85.) sorgte per Eigentor für den Endstand.

Vor 11.224 Zuschauern hätten die guten Gäste in der 63. Minute bei einer Doppelchance durch Andreas Voglsammer bzw. Fabian Klos in Führung gehen müssen. Praktisch im Gegenzug unterstrich dann Ducksch seine Qualitäten, als er mit einem Schuss von der Strafraumgrenze Arminia-Torwart Stefan Ortega keine Chance ließ. Nach dem 2:0 schien der Widerstand der Gäste gebrochen. Kiel musste aber nach dem Eigentor von Czichos zittern.

Die Berliner feierten eine gelungene Generalprobe für das Pokalspiel am Dienstag bei Bayer Leverkusen. Peter Kurzweg (4.), der starke Akaki Gogia (41.), der den ersten Treffer vorbereitet hatte, und Simon Hedlund (76.) machten den dritten Saisonsieg perfekt. Fürth, das durch Maximilian Wittek (57.) zum Anschlusstrefer kam, wartet nach wie vor auf seinen ersten Auswärtssieg.

Bochumer Chancen gab es im Stadion an der Hamburger Straße reichlich, besonders durch Robbie Kruse - das einzige Tor erzielte allerdings Braunschweigs Özkan Yildirim (7.) mit einem Rechtsschuss aus 15 Metern. Die Eintracht muss jedoch eine schwere Knieverletzung bei Abwehrspieler Joseph Baffo befürchten, der kurz vor der Pause nach einem unglücklichen Zusammenprall mit starken Schmerzen ausgewechselt wurde. (sid)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum