Lade Inhalte...

2. Liga FC Ingolstadt erzwingt 3:2-Sieg gegen Aue

31.08.2018 20:34
FC Ingolstadt 04 - Erzgebirge Aue
Ingolstadts Dario Lezcano (l) erzielt gegen Aue-Torwart Daniel Haas das 2:1. Foto: Stefan Puchner

Der FC Ingolstadt hat gegen Erzgebirge Aue den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga erzwungen.

Dario Lezcano (70. Minute) und der eingewechselte Charlison Benshop (79.) erlösten Trainer Stefan Leitl und die FCI-Fans am Freitagabend beim 3:2 (1:1) mit ihrem Doppelschlag. Thorsten Röcher hatte die Schanzer vor 8394 Zuschauern im Ingolstädter Sportpark in der ersten Hälfte in Führung gebracht (19.). Pascal Testroet glich mit einer energischen Einzelleistung aus (37.). In der Schlussminute verkürzte Dimitrij Nazarov noch. Der FCI verbesserte sich am vierten Spieltag auf fünf Punkte. Aue bleibt mit nur einem Zähler weiterhin sieglos.

„Die 2. Liga ist eine Kampfliga“, hatte Leitl vor der Partie gegen Aue gesagt. Seine Mannschaft setzte aber auch einige spielerische Akzente. Ein Schuss von Thomas Pledl zischte am Auer Tor vorbei, in dem Daniel Haas den verletzten Kapitän Martin Männel (Wade) vertrat (7.). Vor dem 1:0 wehrte Haas einen Freistoß von Sonny Kittel zur Seite ab. Konstantin Kerschbaumer flankte in die Mitte, wo Röcher mit der Hacke traf. Testroet glich nach einer starken Einzelaktion im Strafraum aus. Nach einer Ecke von Kittel staubte Lezcano ab. Benshop erhöhte. Nach Nazarovs tollem Fernschusstor musste der FCI zittern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen