Lade Inhalte...

Büskens ist Trainerjob bei Rapid Wien wieder los

 Der frühere Bundesliga-Profi Mike Büskens ist nach knapp fünf Monaten seinen Job als Trainer von Rapid Wien schon wieder los.

07.11.2016 15:44
Mike Büskens wurde bei Rapid Wien entlassen. Foto: Miguel Tona

 Der frühere Bundesliga-Profi Mike Büskens ist nach knapp fünf Monaten seinen Job als Trainer von Rapid Wien schon wieder los.

Die enttäuschenden Ergebnisse der vergangenen Wochen hätten zu dieser Entscheidung geführt, teilte der Club mit. Rapid liegt in der österreichischen Bundesliga mit 20 Punkten nach 14 Spielen als Fünfter außerhalb der Europapokalränge.

«Die Mannschaft spielt zwar überwiegend mit viel Herz, von der erwarteten Weiterentwicklung ist aber auch nach nunmehr 25 Pflichtspielen leider wenig zu erkennen», bilanzierte Vereinspräsident Michael Krammer. Gehen muss neben Büskens auch Geschäftsführer Andreas Müller, der früher als Manager bei Schalke 04 und 1899 Hoffenheim tätig war. «Büskens war seine Empfehlung, sein Vorschlag und wurde uns als alternativlos präsentiert. Aus unserer Sicht war die Verknüpfung Büskens/Müller daher so, dass es quasi eine Paketlösung war», sagte Krammer.

Büskens hatte vor seinem Engagement in Wien den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth trainiert. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen