Lade Inhalte...

Lewandowski-Backup Sandro Wagner wechselt nach München

Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner zum FC Bayern München ist perfekt. Der 30-Jährige ist beim Rekordmeister als Backup für Robert Lewandowski eingeplant.

21.12.2017 10:13
Sandro Wagner
Sandro Wagner bindet sich bis 2020 an den deutschen Rekordmeister. Foto: dpa

Der Transfer von Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner von 1899 Hoffenheim zu Bayern München ist perfekt. Der Angreifer unterschreibt beim deutschen Rekordmeister einen ab 1. Januar 2018 gültigen Vertrag bis 2020. Medienberichten zufolge soll der 30-Jährige eine Ablöse in Höhe von 13 Millionen Euro kosten. Wagner ist bei den Bayern als „Backup“ für Robert Lewandowski eingeplant.

„Wir sind überzeugt, dass Sandro Wagner die Qualität unserer Mannschaft durch seine Klasse und seine Erfahrung weiter erhöhen wird“, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Wagner betonte, er freue sich „riesig“ über die Rückkehr in seine Geburtsstadt München, wo er schon bis 2008 für die Bayern stürmte (vier Bundesligaspiele). Wagners Familie lebt im Vorort Unterhaching.

„Eine lange Reise geht für mich zu Ende, ich komme wieder nach Hause zu meinem Verein, in meine Heimat“, sagte Wagner: „Ich bin sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Bayern ist der beste Verein in Deutschland und einer der besten der Welt. Als das Angebot kam, musste ich nicht lange überlegen.“

Nach den Stationen MSV Duisburg, Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC und Darmstadt 98 wechselte der 1,94 m große Angreifer 2016 nach Hoffenheim. Im Trikot der TSG erzielte er in 50 Pflichtspielen 18 Treffer und wurde Nationalspieler wurde (sieben Länderspiele, fünf Tore). Im vergangenen Sommer gehörte er der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw an, die den Confed Cup in Russland gewann.

Der Wechsel hatte sich über Wochen angebahnt, Trainer Jupp Heynckes wollte unbedingt einen weiteren klassischen Mittelstürmer, um den Anforderungen in drei Wettbewerben gerecht zu werden. Klar sei, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch in der ARD, dass der FC Bayern „einen Backup für Robert Lewandowski“ benötige. (sid)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen