Lade Inhalte...

Aus Kader gestrichen Schalke-Profis Harit und Mendyl: Ärger mit Marokko-Coach

09.09.2018 20:28
Amine Harit
Hat Ärger mit Marokkos Nationalcoach Renard: Schalke-Profi Amine Harit. Foto: Guido Kirchner

Die Fußball-Profis Amine Harit und Hamza Mendyl vom FC Schalke 04 haben Ärger mit Marokkos Nationaltrainer Herve Renard.

Der 21-Jährige Harit und der 20 Jahre alte Mendyl waren beim 3:0-Erfolg von Marokko gegen Malawi in der Qualifikation für den Afrika Cup kurzfristig aus dem Kader gestrichen worden. In einer Gruppe sei es nötig, Regeln zu respektieren, sagte Coach Renard am Samstag nach dem Spiel.

Schalke-Manager Christian Heidel sagte am Sonntag der „Bild“: „Harit und Mendyl haben wie weitere Spieler die Abfahrtszeit zum Training falsch verstanden und sind zu spät gekommen. Daraufhin fanden sie keine Berücksichtigung für das Spiel. Nichts Dramatisches, aber Pünktlichkeit und Disziplin gehören natürlich auch dazu.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen