Lade Inhalte...

1. Bundesliga Schalke mit perfektem Fehlstart

Schalke kassiert gegen die Hertha mit einem 0:2 die zweite Pleite. Und RB Leipzig tut sich gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf ziemlich schwer.

02.09.2018 20:28
Mark Uth von Schalke 04
Nichte zu lachen für Mark Uth: Schalke 04 verliert gegen die Hertha BSC Berlin. Foto: afp

Das Debüt von Nationalspieler Sebastian Rudy ist missglückt, der Fehlstart perfekt: Vize-Meister FC Schalke 04 hat auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga verloren und geht mit einer gehörigen Portion Frust in die Länderspielpause. Die Königsblauen verloren gegen Hertha BSC durch zwei Tore von Rudys Sonderbewacher Ondrej Duda (15./90.+6)  mit 0:2 (0:1), nachdem sie zum Auftakt eine 1:2-Niederlage in Wolfsburg kassiert hatten. Daniel Caligiuri schoss einen per Videobeweis zugesprochenen Handelfmeter neben das Tor (13.).

„Das frühe Tor hat Hertha in die Karten gespielt“, analysierte Rudy. Der für 16 Millionen Euro von Meister FC Bayern München verpflichtete Profi stand sechs Tage nach seinem Wechsel zwar sofort in der Startelf, gab dem Schalker Spiel aber keinerlei Impulse und wurde bereits in der 51. Minute ausgewechselt. „Ich habe noch ein bisschen Rückstand. Ein Sieg wäre natürlich zum Einstand schöner gewesen“, sagte Rudy bei Sky.

Die Berliner feierten vor 60 181 Zuschauern den zweiten Saisonsieg und rückten auf Tabellenplatz drei vor. Hertha ist das einzige Team der Liga ohne Gegentor und beendete eine ganz schwarze Serie: Auf Schalke hatten die Hauptstädter zuletzt zehn Auswärtsspiele verloren und in neun davon kein Tor erzielt. Beim letzten Berliner Sieg am 13. November 2004 hatten Marcelinho, Rafael und der heutige Bayern-Trainer Niko Kovac getroffen. Pal Dardai, seit 2015 Hertha-Coach, war kurz vor Schluss eingewechselt worden.

Stotterstart für Rangnick mit RB Leipzig

RB Leipzig wartet mit Trainer-Rückkehrer Ralf Rangnick weiter auf den ersten Bundesliga-Sieg. Nach der Dusel-Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League mit einem Last-Minute-Elfmeter kamen die Sachsen am Sonntag gegen Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. „Natürlich hätten wir gerne gewonnen, aber man kann nicht von einem Fehlstart reden“, sprang RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff seinem Chefstrategen Rangnick zur Seite. Matthias Zimmermann (47.) hatte die Gäste vor 34 975 Zuschauern kurz nach dem Seitenwechsel in Führung gebracht. Jean-Kevin Augustin (68.) gelang in einer hitzigen Partie nur noch der Ausgleich.

Rangnick war um Fassung bemüht. „Am meisten ärgert mich das Gegentor. Was die Einstellung und die Moral betrifft, da kann ich der Mannschaft nichts vorwerfen. Wir müssen einfach wieder besser verteidigen, was auch eine Frage der körperlichen Verfassung ist“, meinte er und verbreitete nach den verpassten Neuverpflichtungen am Deadline-Day (Freitag) doch noch Positiv-Nachrichten: Zur Winterpause sollen zwei Verstärkungen fix sein. Einer davon könnte Amadou Haidara von RB Salzburg, der andere Tyler Adams von RB New York sein. „Die Spieler haben unterschrieben. Den konkreten Wechsel werden wir aber noch nicht bekanntgeben, so ist es mit den anderen Vereinen besprochen“, betonte der Sportdirektor in Personalunion.

Für die Fortunen war sogar mehr zu holen. „Die Leipziger haben uns unterschätzt. Wir haben uns nicht belohnt“, meinte Fortunas Torschütze Zimmermann und fügte an: „Wir haben letztlich zwei Punkte verloren.“ Gäste-Trainer Friedhelm Funkel war hoch zufrieden: „Ich freue mich total über die Leistung meiner Mannschaft, hier so mutig aufgetreten zu sein. Das ist gegen eine Mannschaft wie RB nicht so einfach. Wenn wir so spielen, so mutig, uns so geschlossen auf den Platz präsentieren, dann sind wir in der Lage, den ein oder anderen in der Bundesliga zu ärgern.“ (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen