Lade Inhalte...

EM in Usedom Am ZDF-Strand

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat sein EM-Studio am Ufer von Usedom aufgebaut. Man fühlt sich wie im Fernsehgarten, aber nicht wie bei einer Fußball-EM.

11.06.2012 08:48
Christoph Albrecht-Heider
Das Moderatorenteam im Strandkorb: Katrin Mueller-Hohenstein (l.) und der ehemalige Titan. Foto: dapd

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat sein EM-Studio am Ufer von Usedom aufgebaut. Man fühlt sich wie im Fernsehgarten, aber nicht wie bei einer Fußball-EM.

Vielleicht haben sie beim ZDF erst mal an den Ballermann gedacht. Hatten doch auf Mallorca manch schönen Erfolge mit ihrer Rampensau Thomas Gottschalk eingefahren. Aber das Promenaden-Publikum dort ist ein bisschen jung und ein bisschen laut.

Also lieber zu Hause bleiben. Steinhuder Meer vielleicht, Bodensee? Auch Zugspitze oder Lago Maggiore, jedenfalls nicht nach Polen oder in die Ukraine. Da sind schon die Fußballer, das reicht dann auch.

Muss nicht noch das ZDF-Fernsehstudio in den Ländern aufgebaut werden, in denen die EM ausgerichtet wird. Wie wär's mit Usedom? Usedom ist super, Wasser, Sand, Strandkörbe, deutsches Essen. Und auch nicht sooo weit weg. Polen und die Ukraine liegen im Osten, und Usedom? An der Ostsee, nur einen Katzensprung von Polen entfernt. Also bitte.

Kahn auf dem Wasser

Da stehen nun Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn auf einer Plattform im Wasser, im pinkfarbenen Blazer sie, im blauen Pulli er. Es sieht aus, als würde eine Touri-Suse von Sonnenschein-TV den Strandkorbverleiher von Boltenhagen interviewen. Die Gespräche drehen sich aber um die Fußball-Europameisterschaft. Man vergisst das immer wieder bei der Kulisse. Hinten schwappt die See, vorne flezen sich Urlauber in Liegestühlen.

Dummerweise geht die Sonne im Westen unter. Aber das kann man jetzt auch nicht mehr ändern. Müller-Hohenstein und Kahn blinzeln tapfer im grellen Licht. Die Stadien sind weit weg, die sportliche Atmosphäre ist es auch. Das Zwiegespräch läuft wie immer. Katrin Müller-Hohenstein möchte in die Tiefen der Kabine eintauchen: Mensch, Olli, jetzt erzähl doch mal, wie es wirklich zugeht. Im Profi-Fußball im allgemeinen und jetzt bei einer EM im besonderen. Worauf dann Olli seine Ich-sag-jetzt-mal-was-ganz-ganz-Wichtiges-Miene aufsetzt und von Druck-Erwartung-Anspannung spricht.

Aufgeblasene Torwand

Jetzt ist aber auch gut mit Fußball. Ein bisschen Unterhaltung wäre schön. Könnte nicht Jürgen Drews was singen? Oder Andrea Kiewel ein paar Spiele machen? Mit Wasserbällen auf eine aufgeblasene Torwand schießen, eine Vierer-Kette aus Sand bauen lassen?

Wie immer schlägt die Wirklichkeit die Satire. Von der EM-Seebühne wird tatsächlich der ZDF-Fernsehgarten gesendet. Und "Lafer!Lichter!Lecker!". Da könnte doch auf der ZDF-EM-Bühne Andrea Kiewel mit Horst Lichter über Taktik reden.

Wer sich für Sport interessiert, sieht mit dem Ersten besser.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum