Lade Inhalte...

EM 2012 Femen Nackter Protest vor dem EM-Finale

Aktivistinnen der Organisation Femen sorgen vor dem EM-Finale für Aufregung: Vor dem Endspiel demonstrieren sich barbusig gegen den Besuch des weißrussischen Staatschefs Lukaschenko. Polizisten überwältigen die fünf Frauen und führen sie ab.

01.07.2012 18:57
Aktivistinnen der Gruppe Femen protestieren gegen Lukaschenko. Foto: dpa

Vor dem EM-Endspiel Italien gegen Spanien in Kiew haben halbnackte Aktivistinnen gegen den geplanten Final-Besuch des weißrussischen Staatschefs Alexander Lukaschenko protestiert. Bei ihrer Aktion am Sonntag direkt am Olympiastadion hatten die Frauen der Organisation Femen die Buchstaben „KGB“ auf ihren Oberkörper geschrieben, die Abkürzung für den weißrussischen Geheimdienst.

Ukrainische Polizisten trugen die Aktivistinnen weg. Der international isolierte Lukaschenko hatte für den Abend seinen Besuch im Stadion angekündigt. Der autoritäre Präsident hat in der EU Reiseverbot wegen der Unterdrückung Andersdenkender.

Mehrere Aktionen bei der EM

Femen wirft Lukaschenko unter anderem die Misshandlung von Aktivistinnen ihrer Organisation vor.

Mehrere Ukrainerinnen hatten im Dezember in der Hauptstadt Minsk demonstriert und waren daraufhin von der weißrussischen Polizei grob weggeschafft worden. Femen hatte mit dem Nacktprotest seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft für Schlagzeilen gesorgt. Nach Ansicht der Frauen fördert das Turnier Prostitution und Menschenhandel in der ehemaligen Sowjetrepublik. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum