Lade Inhalte...

Sebastien Haller Große Konkurrenz im Eintracht-Sturm

Sebastien Haller ist ein Beispiel für gut gelaunte Eintracht-Profis.

Sebastien Haller
Hat sich kurz mal in der Sportart geirrt: der handballspielende Fußballprofi Sebastien Haller. Foto: Jan Huebner

Auffällig ist, dass der Franzose wie auch seine Kollegen lächelnd auf dem Trainingsplatz stehen. Trainer Adi Hütter vermittelt seine taktischen Vorstellungen zwar in ziemlich prägnanten, knappen Worten, manchmal auch lautstark, Raum für den einen oder anderen Scherz ist aber allemal. „Hast du dein Navi falsch eingestellt?“, musste sich etwa Falette von seinem Trainer anhören, als ein Pass ziemlich misslang. Haller stand daneben, klatschte dem Abwehrmann auf die Schulter und prustete los.

Wie schon in der vergangenen Woche wurde der 32-köpfige Kader der Hessen gestern für die erste von zwei Trainingseinheiten in zwei Gruppen geteilt. Elf Feldspieler auf dem Rasen, der Rest im Kraftraum. Nach einer Stunde ein kompletter Personaltausch. „So lässt es sich gezielter auf jeden Einzelnen eingehen“, hatte Hütter erklärt.

Mit dabei waren auch Mijat Gacinovic, dessen am Samstag im Testkick gegen Wehen Wiesbaden zugezogene Knieverletzung sich als harmlos herausstellte, sowie weiter der brasilianische Testspieler Allan Souza. Zudem trudelten auch einige WM-Fahrer im Frankfurter Stadtwald ein. Der Mexikaner Carlos Salcedo absolvierte am Vormittag einen Laktattest, nachmittags trainierte er erstmals mit dem Team. Der Däne Frederik Rönnow, neuer Torhüter aus Bröndby, stemmte Hanteln im Kraftraum. Der zweite Mexikaner, Marco Fabian, der Japaner Makoto Hasebe und der Schweizer Gelson Fernandes sollen im Lauf der Woche  folgen und könnten im kurzfristig anberaumten Test am Freitag gegen Zweitligist Greuther Fürth zum Einsatz kommen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen