Lade Inhalte...

Live-Ticker Europa League Eintracht Frankfurt besiegt Lazio Rom mit 4:1

Eintracht Frankfurt feiert in der Europa League einen 4:1-Sieg gegen Lazio Rom und macht damit das Tür zur K.o.-Runde weit auf. Das Spiel im Live-Ticker.

Eintracht Frankfurt - Lazio Rom
Filip Kostic (rechts) trifft zum 2:1. Foto: dpa

22.54 Uhr: Das war’s dann aus dem Stadtwald. Eintracht Frankfurt feiert einen klaren 4:1-Erfolg gegen Lazio Rom und steht mit sechs Punkten aus zwei Spielen an der Spitze der Gruppe H. Das Sechzehntelfinale ist damit bereits jetzt zum Greifen nah. 

22.53 Uhr: Jetzt aber doch: TOOOR für die Eintracht. Danny da Costa erzielt das 4:1.

22.52 Uhr: Da fällt das vierte ... nee, doch nicht. Erst scheitert Marc Stendera an Proto, dann wird der Schuss von Sebastien Haller abgeblockt.

22.45 Uhr: Die Fans applaudieren Jonathan de Guzman, der ausgewechselt wird. Neu im Spiel ist Marc Stendera. 

22.43 Uhr: Sebastian Haller wagt ein Kunststück. Der Franzose steht in der Mitte frei und will die Kugel mit der Hacke einschieben. Doch Torwart Proto hat was dagegen.

22.39 Uhr: Unnötiges und hartes Foul von Ciro Immobile gegen Makoto Hasebe. Dafür gibt’s natürlich Gelb.

22.36 Uhr: Auch die Eintracht wechselt: Taleb Tawatha ersetzt den vielleicht besten Eintrachtler, Filip Kostic.

22.34 Uhr: Dritter Wechsel bei Lazio Rom. Luis Alberto kommt für Lucas Leiva.

22.31 Uhr: Filip Kostic geht ein wenig zu hart zur Sache. Auch er sieht Gelb. 

22.30 Uhr: Die Eintracht geht heute ungemein zielstrebig zu Werke. Dreimal hat sie bisher aufs Tor geschossen, dreimal war der Ball auch drin. Besser geht’s nicht.

22.26 Uhr: Auch die Eintracht wechselt. Ante Rebic ersetzt Luka Jovic.

22.24 Uhr: Jetzt muss auch der Römer Jungstar Sergej Milinkovic-Saric vom Feld. Diesmal aber einer Auswechselung wegen. Valon Berisha kommt für den 100-Millionen-Mann, der allerdings nicht so richtig gezeigt hat, warum er denn so viel wert sein soll.

22.16 Uhr: Jetzt kommt’s ganz dicke für Lazio. Joaquin Correa sieht nach einer Grätsche im Mittelfeld gegen de Guzman die Rote Karte. Und so heißt’s elf Frankfurter gegen neun Römer. Da sollte nun wirklich nichts mehr schiefgehen für die Hessen.

22.10 Uhr: TOOOR für die Eintracht. Luka Jovic hebt den Ball über Schlussmann Proto hinweg zum 3:1 in den Kasten. Großen Anteil am Treffer hat auch Sebastian Haller, der den Ball aus der eigenen Hälfte nach vorne treibt, ehe Jovic zum Künstler wird.

22.08 Uhr: Da war die Eintracht schon ganz nah dran am dritten Treffer. Sebastian Haller passt auf Mijat Gacinovic, der Luka Jovic einsetzt, doch dessen Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei. Viel hat aber nicht gefehlt. 

22.03 Uhr: Weiter geht’s. Jetzt muss die Eintracht ihre Überzahl ausnutzen und am besten gleich noch ein drittes Tor nachlegen. Mal sehen, ob’s gelingt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen