Lade Inhalte...

Europapokal Rebic weiterhin keine Option

Für Ante Rebic kommt das Spiel der Eintracht in Marseille noch zu früh, meint Coach Adi Hütter.

18.09.2018 10:21
Familientag Frankfurter Eintracht im Waldstadion
Ante Rebic muss weiter auf seinen nächsten Einsatz für die Eintracht warten. Foto: Monika Müller

Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt muss zum Auftakt in der Europa League auf Top-Stürmer Ante Rebic verzichten. Ein Einsatz beim Spiel bei Olympique Marseille am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) komme für den Kroaten zu früh, sagte Trainer Adi Hütter am Montagabend in der hr-Sendung „Heimspiel!“. „Das kann ich kategorisch ausschließen. Ante ist auf einem guten Weg. Er ist momentan aber noch nicht in der Verfassung, in der er sein müsste“, fügte der Österreicher an.

Der 24 Jahre alte Rebic war mit Kroatien bis ins WM-Finale gekommen und hatte danach mit mehreren Verletzungen zu kämpfen.

Vor dem heiß ersehnten Europa-Start beim Vorjahresfinalisten plagen Trainer Hütter und seine Eintracht Personalsorgen. Timothy Chandler (Knieverletzung) und Carlos Salcedo (Syndesmosebandriss) fallen langfristig aus, auch Stürmer Goncalo Paciencia wird dem Bundesligisten für längere Zeit fehlen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen