Lade Inhalte...

Europa League Eintracht-Heimspiele ausverkauft

Sechs Wochen bevor die Gegner in der Europa League feststehen gibt es für die Heimspiele der Eintracht in diesem Wettbewerb keine Tickets mehr.

21.07.18: Testspiel SV Wehen-Wiesbaden - Eintracht Frankfurt
Mijat Gacinovic traf auch beim Pokalfinale in Berlin - durch den Sieg darf die Eintracht in der EL starten. Foto: Stefan Krieger

Die Gegner stehen noch nicht fest, aber viele Karten wird es nicht mehr geben: Eintracht Frankfurt vermeldet für die kommenden Spiele in der Europa League volles Haus. Insgesamt wurden bereits mehr als 42.000 Tickets pro Heimspiel abgesetzt. Nur ein kleines Restkontingent ist noch übrig, das die Eintracht ab 31. August an Mitglieder ausgeben wird. Außerdem gibt es noch wenige freie Plätze Tickets im Business-Bereich und den Logen.

Die Auslosung für die Gruppenphase der Europa League und die Ansetzung der Spiele erfolgt am 31. August, zeitnah sollen dann auch die Anstoßzeiten bekanntgegeben werden. Dem jeweiligen Gegner stehen dann fünf Prozent des Kartenkontingents zu. Zu internationalen Spielen hat das Waldstadion ein Fassungsvermögen von 48.500 Plätzen.

Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann freut sich über die hohe Nachfrage für die Spiele: „Die Begeisterung für die internationalen Spiele der Eintracht ist riesengroß und zeigt den hohen Stellenwert der UEFA Euro League in Frankfurt. Alle Tickets für die Heimspiele der Gruppenphase ausverkauft zu haben, sechs Wochen bevor überhaupt Gegner und Spieltage feststehen – das gibt es nur bei Eintracht Frankfurt.“

Bei der Eintracht spricht man angesichts der enormen Nachfrage von einer „noch nie da gewesenen Erfolgsgeschichte.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen